GD Star Rating
loading...

 

Young Solists on Stage: Dmitry Masleev und Pablo Ferrández spielen mit den Bamberger Symphonikern unter der Leitung von Christoph EschenbachVon Barbara Hoppe

Das Konzert ist wohl so etwas Ähnliches wie ein Superlativ. Christoph Eschenbach dirigiert die Bamberger Symphoniker in der Tonhalle Maag in Zürich, wo die Youngstars der klassischen Musikszene aufeinandertreffen: Dmitry Masleev am Klavier und Pablo Ferrández am Violoncello.

Morgen Abend stehen die „Young Solists on Stage“. Erwarten darf man viel: Dmitry Masleev avancierte nach seinem Erfolg beim Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 zum Shooting-Star unter den Pianisten (Feuilletonscout berichtete), Pablo Ferrández kann Zubin Mehta, Valery Gergiev, Heinrich Schiff und Anne-Sophie Mutter zu seinen Mentoren zählen. Belohnt wurde er erst im letzten Jahr mit der Auszeichnung „Young Artist of the Year“.

Beide Talente in Begleitung der traditionsreichen Bamberger Symphoniker unter der Leitung von Christoph Eschenbach, der 1965 dort als Solist debütierte, versprechen einen Konzertabend mit außergewöhnlicher Qualität. Die jungen Solisten werden unterstützt von der Orpheum Stiftung, die es jungen, hochbegabten Musikern und Musikerinnen ermöglicht, erste große Auftritte mit namhaften Orchestern und unter der Obhut bedeutender Dirigenten zu absolvieren. Hans Heinrich Coninx, selbst Musiker und heute als Verleger tätig, gründete die Stiftung 1990 und findet es bis großartig, „zu spüren, dass unsere Konzerte den jungen Solistinnen und Solisten Türen für ihre weitere Karriere öffnen.“

Erstes Orpheum Konzert
Montag, 18. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22
8005 Zürich, Schweiz

Bamberger Symphoniker
Christoph Eschenbach, Leitung
Orpheum Solisten: Pablo Ferrández, Violoncello; Dmitry Masleev, Klavier

Programm:
Joseph Haydn: Cellokonzert C-Dur Hob. VIIb:1
Sergej Rachmaninow: “Rhapsodie über ein Thema von Paganini” a-Moll op. 43
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 107 “Reformation”

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.