Writing in Migration – erstes afrikanisches Literaturfestival in Berlin

GD Star Rating
loading...

 

Vom 26. bis 28. April findet in Berlin erstmals ein afrikanisches Literaturfestival für und mit Autoren und Autorinnen aus Afrika statt. Von Birgit Koß.

Insgesamt 37 international bekannte Schriftsteller und Schrifstellerinnen sind der Einladung der nigerianisch-deutschen Schriftstellerin und Kuratorin Olumide Popoola nach Berlin gefolgt. Sie stellen ihre Werke vor, diskutieren Migration als eigene Erfahrung und deren Niederschlag in der Literatur. Weitere Diskussionsthemen sind die Geschlechterrollen, einzelne Genres wie Kurzgeschichte oder Poesie und die immer wieder gestellte Frage nach der Bedeutung der „afrikanischen Identität“ – gibt es sie und wie zeigt sie sich in den schriftstellerischen Werken? Auf der Gästeliste sind Namen wie Chris Abani (Graceland), Yewande Omotoso (Die Frau nebenan), Elanathan John (An einem Dienstag geboren), Niq Mhlongo (was back home) und Helon Habila (Öl auf Wasser) vertreten, von denen es bereits deutsche Übersetzungen gibt.

Aber es sind auch diverse Autoren und Autorinnen vertreten, deren Veröffentlichungen bisher noch nicht ins Deutsche übersetzt sind, die es also komplett zu entdecken gilt. Sprache soll an den drei Tagen kein Hindernis sein. Dazu werden alle Veranstaltungen simultan übersetzt Englisch –Deutsch. Dass zu den ernsten Thema auch eine gute Portion Humor serviert wird, zeigt sich im Titel der  Eröffnungsveranstaltung – am Donnerstag um19 Uhr im Kino Babylon „Dinner ist served – Eröffnung des Buffets:  Zur literaturtheoretischen Bedeutung des Lachsröllchens.“

 

© interkontintal.org

 

Stefanie Hirsbrunner und Karla Kutzner, die auch übersetzen und lektorieren, haben mit viel Herzblut dieses erste Festival ins Leben gerufen Mit ihrer Agentur InterKontinental  haben sie sich zur Aufgabe gesetzt, Autoren und Autorinnen sowie Künstler und Künstlerinnen vom afrikanischen Kontinent und/oder aus der Diaspora zu scouten, fördern und zu vertreten. Sie tritt als Vermittlerin zwischen ausländischen und inländischen Verlagen auf, bietet Eventmanagement, Übersetzungen und  ein internationales Netzwerk an. Das Festival garantiert Autoren und Autorinnen zum Anfassen, anregende Gespräche und natürlich viele Bücher zum Signieren und Mitnehmen.

Das gesamte Programm, Informationen über alle Gäste und Tickets hier.

Yewande Omotoso
Die Frau nebenan
List Verlag, Berlin 2017
Buch bei amazon kaufen

Elnathan John
An einem Dienstag geboren
Das Wunderhorn, Heidelberg 2017
An einem Dienstag geboren (AfrikAWunderhorn)

Helon Habila
Öl auf Wasser
Das Wunderhorn, Heidelberg 2012
Buch bei amazon kaufen

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.