Wir reisen nach Wien: Das Museum Albertina stellt die Sammlung Jablonka vor

GD Star Rating
loading...
Albertina © Albertina, Wien (Foto: Harald Eisenberger)

Nach wie vor sind Museen geschlossen. Wer Kunst sehen möchte, muss warten. Oder er nimmt die vielen Einladungen wahr, Ausstellungen digital zu erleben. Sicher, es ist nicht dasselbe, ob man den Bildern quasi Aug‘ in Aug‘ gegenübersteht, Pinselstriche erkennt, Maltechniken bestaunt oder einfach nur die Atmosphäre eines großen schönen Kunsttempels genießt.

Aber es ist eine Möglichkeit, die Zeit zu überbrücken, bis wir wieder persönlich vor Ort sein dürfen. Und natürlich sind digitale Rundgänge auch eine Möglichkeit, Museen kennenzulernen, zu denen wir derzeit nicht reisen können.

Heute sind wir zu Gast im Albertina Museum Wien. In einem digitalen Rundgang stellt das Haus seinen jüngsten Sammlungszuwachs vor: Die Sammlung Jablonka mit über 400 Werken deutscher und amerikanischer Kunst der 1980er Jahre.

Hier geht’s zum Rundgang: einfach losklicken

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Wir reisen nach Wien: Das Museum Albertina stellt die Sammlung Jablonka vor, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.