GD Star Rating
loading...

Willy Maywalds (1907 – 1985) große Karriere begann nach dem Zweiten Weltkrieg. Nach seiner Ausbildung an der Berliner „Kunstschule des Westens“ ging der in Kleve geborene Maywald als Fotograf nach Paris. Dort arbeitete er vor allem für Illustrierte. Die Arbeit bei „Vanity Fair“ inspirierte ihn zur Modefotografie. Doch erst 1946 konnte er aus seinem Schweizer Exil nach Paris zurückkehren. Er gilt als der wichtigste Modefotograf der Nachkriegszeit. Die Haute Couture inszenierte er – oft extravagant mit Paris als Kulisse.

„Der Meister der extravaganten Posen“ titelt Zeit online und zeigt eine Auswahl aus dem gerade erschienen Bildband: „Willy Maywald. Ein deutscher Fotograf der Haute Couture in Frankreich“.

Buchcover Maywald

Herausgeber / Industriemuseum Chemnitz in Kooperation mit der Association Willy Maywald, Maisons-Laffitte und dem Institut français d’Allemagne – Leipzig

beim Verlag für Moderne Kunst Nürnberg

bei amazon