GD Star Rating
loading...

„Don’t worry, be happy“ – keine Frage, das ist ein Ohrwurm, der wohl ewig und alle Zeiten von Mainstream-Fans mit Bobby McFerrin verbunden sein wird. Doch der inzwischen 62-jährige kann weitaus mehr. Seine eigentliche Karriere gründet sich auf Jazz und Klassik, zuletzt 2004 als Dirigent bei den Wiener Philharmonikern. Und natürlich trägt er seine einzigartige Stimme in sich, die ein Orchester ersetzen kann.

Mit dem Jazzinterpreten Chick Corea (geb. 1941) verbindet ihn seit vielen Jahren eine enge Freundschaft. Als die beiden vor zehn Jahren ihr erstes gemeinsames Album produzierten, erhielt es auf Anhieb einen Grammy Award. Ebenso wie McFerrin bewies Chick Corea seine Virtuosität und Vielfältigkeit auch im klassischen Repertoire mit dem London Philharmonic Orchestra und dem Bayerischen Kammermusikorchester.

Gemeinsam stehen die beiden Ausnahmemusiker am 26. Juni in der Berliner Philharmonie auf der Bühne.

„Together“ – Bobby McFerrin meets Chick Corea
Tickets: hier

Chick Corea and Bobby McFerrin (Montreux Jazz Festival 2001)


Bobby McFerrin Vocal Lesson on Q TV


Bobby McFerrin Concert Solo


Chick Corea on “Legends of Jazz”