Tipp zum Wochenende: cantamus berlin stellt sein neues Konzertprogramm vor

GD Star Rating
loading...

Eine Suche nach musikalischen Inszenierungen von Frauenbildern in der Chormusik von der Renaissance bis zur Gegenwart.

Zu hören sind nicht nur Stücke aus der großen Tradition sakraler Musik wie das Stabat Mater von Sulpitia Cesis, Gustav Holsts Ave Maria oder Ola Gjeilos Ave Generosa – kontrastiert werden sie mit Kompositionen, die bedrängte Frauenfiguren präsentieren, so etwa Der Falke und Das Mädchen von Johannes Brahms, Francis Poulencs Margoton oder die selten zu hörende beeindruckende Philomela von Rebecca Clarke. Den Abschluss des Konzerts bildet eine Reihe von leichtfüßig-galanten Tändeleien von Pierre Passereau bis Torbjørn Dyrud.

Copyright Rebekka Bode

Samstag, 15. Juni um 19 Uhr
in St. Jacobi/Kreuzberg
Oranienstr. 132
Nähe U8 Moritzplatz

Sonntag, 16. Juni um 20 Uhr
in St. Canisius/Charlottenburg
Witzlebenstr. 30
Nähe U2 Sophie-Charlotte-Platz

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten!               

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.