Tipp: “Islands of Utopia”: Das musuku – Museum für Subkulturen öffnet seine Pforten

GD Star Rating
loading...
245 Hausboote liegen in Sausalito, in der San Francisco Bay, Gate 6 / Credit: © Nicole Strasser

Die Ausstellung „Islands of Utopia“ läutet die erste Phase der Gründung des musuku – Museum für Subkulturen ein und findet vom 25.9. bis 5.10. 2019 statt.

Gezeigt werden internationale und auch Berliner Projekte von Freigeistern und Künstlern, die sich aufgrund des Mangels an Freiräumen aufs Wasser begeben haben, um dort nach neuen Möglichkeiten und Ausdrucksmitteln zu suchen.

„Islands of Utopia“ führt dem Besucher in einer audiovisuellen Rauminszenierung die Relevanz solcher innovativen und oft auch widerständigen Bewegungen vor Augen, die diese für Städte wie Berlin, New York oder London haben.

245 Hausboote liegen in Sausalito, in der San Francisco Bay; „The owl“, South 40 Dock / Credit: © Nicole Strasser

In zentralster Lage in Berlin Mitte wird ein Leerstand umgedeutet und mit neuem Sound gefüllt. Der Stahlbetonbau des Hauses der Statistik der 70er Jahre war lange der zentralste verlassene Ort Berlins – bis eine Allianz engagierter Künstler, Architekten, Kulturschaffender und Politiker 2015 die bisherigen Pläne für den Verkauf an Investoren und den geplante Abriss verhinderte.

musuku – Museum für Subkulturen

Das musuku soll die enorme Relevanz der Subkulturen widerspiegeln und ihren Narrativen einen Raum geben, ein Ort des Experimentierens und der Diskurse sein und zugleich eine Botschaft der Subkulturen in der für sie zunehmend schwerer zu bespielenden Innenstadt.

Haus der Statistik
Otto-Braun-Straße 70–72
Alexanderplatz Berlin

Öffnungszeiten:
25.September bis 5. Oktober 2019
Täglich 12–21 Uhr, an Veranstaltungstagen länger

Eintritt frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.