GD Star Rating
loading...

Feuilletonscout – Rezension

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist ausgezeichnet, und dies wortwörtlich: 2009 gab es für gleich drei CD-Produktionen den „ECHO-Klassik“, ein Jahr später erhielt das Ensemble die „Ehrenurkunde des Preises der deutschen Schallplattenkritik“ für ihr editorisches Gesamtwerk von Bach bis Ruzicka und der Künstlerische Leiter der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Paavo Järvi, erhielt für die Beethovenaufnahmen den „Echo Klassik als ›Dirigent des Jahres 2010“.

Aber die Auszeichnungen beschränken sich nicht nur auf die musikalischen Spitzenleistungen des Orchesters. Das Ensemble erhielt 2008 den Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises für die „gelungene Verbindung von Unternehmertum und Kultur“.

Gesamtschule-Ost in Osterholz-Tenever

Und bereits 2007 gab es den Zukunftsaward als beste soziale Innovation. Es ist das Jahr, in dem das Orchester neue Probenräume in der Gesamtschule Bremen-Ost in Osterholz-Tenever bezog. Ein Viertel, das eher als problematisch gilt, wo Menschen aus 88 Nationen leben und das nicht gerade bekannt ist für ein reges, kulturelles Leben. Doch von nun an lebten und arbeiteten die Musiker Tür an Tür mit den Schülern. Der Konzertsaal in Tonstudio-Qualität mit 500 Plätzen liegt inmitten der Schule, umringt von Klassenräumen und Schulfluren. Dass daraus gemeinsame, inzwischen vielfach preisgekrönte, Projekte folgten, ist fast logisch. Das Zukunftslabor war geboren. 2009 erklärte es Kulturstaatsminister Bernd Neumann zum bundesweiten Modellprojekt.

Melodie des Lebens

Mit der „Melodie des Lebens“ entstand an der Schule ein Format, das 2014 bereits zum 16. Mal stattfindet. Hierbei geht es um die Schüler, deren Leben, ihre Sorgen, Probleme, Lieben und Freundschaften. Gemeinsam mit Marc Scheibe, seines Zeichens Musiker, Ballettrepetitor, Sänger, Songtexter, Komponist, Arrangeur, Bandleader, Entertainer und fernseherprobt, arbeiten die Schüler einmal im Monat intensiv an der großen Musikshow. Sie sprechen über das, was sie bewegt, schreiben, singen und komponieren und am Ende steht ein Konzert, das mit Themen mitten aus dem Leben regelmäßig ausverkauft ist.

Melodie des Lebens
20. und. 21.November 2014, 19.30 Uhr,

Stadtteil-Oper

Fast 500 Mitwirkende versammelt die Stadtteil-Oper. Inmitten von Hochhäusern, in einem Opernzelt singen und spielen Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule-Ost, flankiert von Profi-Sängern und begleitet von den Musikern der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Kostüme und Bühnenbild entwerfen die Schüler selbst. In diesem Jahr heißt es „Drachensöhne & Feentöchter“, wenn sich am 8. Mai der Vorhang hebt. Den vielen Nationen im Stadtteil zum Dank, steht jedes Jahr ein anderes Land im Mittelpunkt der Produktion. In diesem Jahr vereint die Oper vietnamesische Instrumente und Melodien mit asiatischer Popkultur und westlichen sinfonischen Klängen.

Drachensöhne & Feentöchter
am 8. und 9. Mai 2014

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Gesamtschule-Ost, Bremen Osterholz-Tenever
Walliser Straße 125
28325 Bremen