GD Star Rating
loading...

 

Gewinnen Sie je 1 x 2 Tickets für Mozarts „Zauberflöte mal anders“ im Max-Joseph-Saal in der Münchner Residenz! Schreiben Sie bis Donnerstag, 1. Juni 2017, 9 Uhr, in die Kommentarfunktion, warum Sie gern bei dem Konzert dabei sein möchten und gewinnen Sie für den 10. oder 11. Juni je zwei Tickets*.

Tickets zu gewinnen: Das Dresdner Residenz Orchester spielt in MünchenSeit 2013 können die Dresdner jedes Wochenende Meisterwerke der klassischen Musik im Marmorsaal des Dresdner Zwingers erleben. So lange gibt es schon das DRESDNER RESIDENZ ORCHESTER unter der Leitung von Prof. Igor Malinovsky. Der gebürtige Russe studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, ab 1998 bei Prof. Zakhar Bron an den Musikhochschulen in Köln und Zürich. Bereits im Alter von 24 Jahren wurde er Erster Konzertmeister im Bayerischen Staatsorchester, wo er bis zum Jahr 2005 unter der Leitung des Generalmusikdirektors Zubin Mehta tätig war.

2013 fand Igor Malinovsky seine musikalische Heimat schließlich in Dresden, als er das Dresdner Residenz Orchester gründete, ein junges, international besetztes Ensemble, das bereits auf über 400 Konzertauftritte zurückblicken kann und das er traditionell als Stehgeiger dirigiert.

Für vier Konzerte kehrt er mit seinen Musikern nach München zurück.

Worauf freut er sich besonders?
Igor Malinovsky: „Auf eine Wiederkehr, auf das klassikbegeisterte und -kundige Münchner Konzertpublikum, auf den schönen Saal, auf die wunderbare Stadt, auf die Musik.“

Das neue Programm des Dresdner Residenz Orchesters wird abwechslungsreich und besonders sein:
Igor Malinovsky: Mit unserer Interpretation von Vivaldis „Die Vier Jahreszeiten“ am 3. Juni wollen wir Natur hörbar machen und auf eine große Reise durch das Jahr einstimmen. Mit „Bachs Meisterwerken“  am 8. Juni wollen wir in die Zeitmaschine des Brandenburgischen Konzerts Nr. 5 steigen und schließlich mit zwei Violinen in D-Moll in die prachtvolle Zeit der Fürsten und Könige zurückreisen. Mit „Die Zauberflöte mal anders“ am 10. und 11. Juni inszenieren wir Mozarts bekannteste und beliebteste Oper als Oper en miniature und moderiert. Eben Oper mal anders und nur 90 Minuten lang. Die Oper wird spielerisch „reduziert“ auf die Höhepunkte der Geschichte. Papageno und Papagena, die Königin der Nacht und der Prinz Tamino treten auf. Gleichzeitig erfährt das Publikum durch einen Conferencier Dinge über die Oper, die selbst Kennern neu sein werden. Es verspricht also, ein unterhaltsamer Abend zu werden.“

10. und 11. Juni 2017, 19.30 Uhr
Mozart: Die Zauberflöte mal anders
Eine Kammeroper mit Erzähler, der durch das Geschehen führt sowie Anekdoten und Mythen, die sich rund um Mozarts Meisterwerk ranken, beisteuert.

Die weiteren Konzerte in München:
3. Juni 2017, 19.30 Uhr
Vivaldi: Die vier Jahreszeiten
Der erste Konzertteil stimmt mit musikalischen Glanzstücken von Wolfgang Amadeus Mozart, Luigi Boccherini und Johann Sebastian Bach auf die große Reise durch das Jahr ein.

8. Juni 2017, 19.30 Uhr
Bachs Meisterwerke
Brandenburgische Konzert Nr. 5 und Doppelkonzert für zwei Violinen in D-Moll

*Es entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.