GD Star Rating
loading...

Vom 6. bis zum 22. Mai findet in Berlin das diesjährige Theatertreffen statt. Es gehört zu den bedeutendsten Festivals seiner Art in Deutschland. Jedes Jahr kürt eine Jury aus sieben Theaterkritikern die zehn „bemerkenswerteste Inszenierungen“ einer Saison aus rund 400 Aufführungen.

Die Juroren sind ehrenamtlich tätig und werden auf drei Jahre berufen. Danach entscheidet die Theatertreffen-Leitung und der Intendant der Berliner Festspiele neu.

Zu sehen sind:

Die Beteiligten von Kathrin Röggla
Regie Stefan Bachmann | Burgtheater, Wien

Der Biberpelz von Gerhart Hauptmann
Regie Herbert Fritsch | Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Don Carlos von Friedrich Schiller
Regie Roger Vontobel | Staatsschauspiel Dresden

Der Kirschgarten von Anton Tschechow
Regie Karin Henkel | Schauspiel Köln

Nora oder Ein Puppenhaus von Henrik Ibsen
Regie Herbert Fritsch | Theater Oberhausen

Testament von She She Pop
Hebbel am Ufer, Berlin / Kampnagel, Hamburg / FFT, Düsseldorf

Tod eines Handlungsreisenden von Arthur Miller
Regie Stefan Pucher | Schauspielhaus Zürich

Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat und Jens Hillje
Regie Nurkan Erpulat | Ballhaus Naunynstraße, Berlin / Ruhrtriennale

Via Intolleranza II von Christoph Schlingensief
Eine Produktion der Festspielhaus Afrika gGmbH in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg, dem Kunstenfestivaldesarts Brüssel und der Bayerischen Staatsoper München. In Kooperation mit dem Burgtheater Wien, Impulstanz und den Wiener Festwochen

Das Werk / Im Bus / Ein Sturz von Elfriede Jelinek
Regie Karin Beier | Schauspiel Köln

Der genaue Spielplan wird Ende März veröffentlicht.
Am 9. April 2011 beginnt um 10 Uhr im Internet, am Telefon und an der Kasse gleichzeitig der Kartenvorverkauf.

Mehr Informationen: hier