GD Star Rating
loading...

Bass, Drums und Gitarre – mehr brauchen „Elektro Guzzi“ nicht, um handgemachte Techno-Musik zu produzieren. 2004 in Wien gegründet, haben sich Bernhard Hammer, Jakob Schneidewind und Bernhard Breuer vom Computer verabschiedet. Ihr drittes Album „Parquet“ haben sie live eingespielt und auf nachträgliche Bearbeitung verzichtet. „Dabei pocht, stampft und flimmert es bei diesen Minimalmelancholikern so mustergültig, wie es sich für eine tanzbare Platte gehört“, schreibt die ZEIT (52/2011) und ergänzt: „Kein DJ dreht da seine einsamen Runden auf einem Plattenteller. Stattdessen entlocken Elektor Guzzi ihrem traditionellen Equipment Klänge, die nach Maschine klingen. Tanzen kann man auch dazu.“

Spiegel online schreibt bereits 2010 über das vorherige Album: „Elektro Guzzi antworten auf ihrem selbstbetitelten Album: Maschinenmusik kann prima klingen, echte Menschen kommen aber besser rüber.“

Homepage von Elektro Guzzi mit Hörproben: hier

CD Cover Eltktro Guzzi: Parquet

bei amazon