Rezension Peter Stamm Weit über das Land