!Tipp: Transzendentale Sprach-Kunst: Haruki Murakami „Die Ermordung des Commendatore“, Band 2

  Rezension von Barbara Hoppe. Wir erinnern uns an Band 1: Ein Maler, von seiner Frau verlassen, hat sich in das Haus des ehemaligen, sehr berühmten, Nahonga-Malers Tomohiko Amada, der Vater eines Freundes, zurückgezogen. Hier in den Bergen versucht der Namenlose Ich-Erzähler, zur Ruhe zu kommen und seiner Kunst eine neue Richtung zu geben. Es […]