Feuilleton Deutschlandradio Kultur

Literatur und Lesung: "Sommer 1914. Zwischen Begeisterung und Angst - wie Deutsche den Kriegsbeginn erlebten." Von und mit Tillman Bendikowski

Literatur und Lesung: “Sommer 1914. Zwischen Begeisterung und Angst – wie Deutsche den Kriegsbeginn erlebten.” Von und mit Tillman Bendikowski

Es flogen die Hüte, lachend und begeistert zogen die Deutschen 1914 in den Krieg. So steht es vielerorts geschrieben, so hört man es immer wieder. Doch war es wirklich so? Was dachte der ganz normale Mensch, der täglich seiner Arbeit nachging, was empfand die Landfrau, deren Sorge sich auf die kommende Ernte konzentrierte und weniger… Weiterlesen »Literatur und Lesung: “Sommer 1914. Zwischen Begeisterung und Angst – wie Deutsche den Kriegsbeginn erlebten.” Von und mit Tillman Bendikowski

Neu im Kino: "Über-ich und Du"

Neu im Kino: „Über-Ich und Du“

Kleinganove Nick handelt mit geklauten, antiquarischen Büchern, hat aber bei den falschen Leuten Schulden und muss untertauchen. Durch eine Verwechslung landet er als Aufpasser bei dem hochbetagten und genauso berühmten Psychologen Curt Ledig. Dieser hat nicht nur eine Nazivergangenheit und Angst davor, Küchen zu betreten, sondern auch ein großes Interesse daran, Nick zu therapieren. Der… Weiterlesen »Neu im Kino: „Über-Ich und Du“

Neu im Kino: "Die Erfindung der Liebe"

Neu im Kino: “Die Erfindung der Liebe”

Als 2011 Maria Kwiatkowsky, erst 26jährig, mitten in den Dreharbeiten an einer Überdosis Kokain starb, stoppten die Dreharbeiten zum Film „Die Erfindung der Liebe“. Doch während sich in den folgenden Jahren Versicherung und Filmproduktionsfirma darüber stritten, wer für den Ausfall finanziell aufkommen solle, entschied Regisseurin Lola Randl, weiterzumachen. Sie kombinierte bereits gedrehtes mit neuem Material,… Weiterlesen »Neu im Kino: “Die Erfindung der Liebe”

Neu im Kino: "Zärtlichkeit"

Neu im Kino: „Zärtlichkeit“

Sie sind schon seit Jahren geschieden. Doch der Skiunfall des gemeinsamen Sohnes Jack bringt die lebenslustige und chaotische Lisa und den wenig veränderungswilligen Frans vorübergehend wieder zusammen. Gemeinsam reisen Sie von Belgien nach Südfrankreich, wo Jack im Krankenhaus liegt. Da seine Versicherung den Rücktransport nach Belgien nicht bezahlt, müssen die Eltern ran und sind das… Weiterlesen »Neu im Kino: „Zärtlichkeit“

Neu im Kino: "Lauf, Junge, lauf"

Neu im Kino: „Lauf, Junge, lauf“

Der Film beruht auf einer wahren Geschichte. 1942 schafft es der neunjährige jüdische Junge Srulik, sich aus dem Warschauer Ghetto zu schmuggeln und den Massendeportationen zu entkommen. Gejagt von den Nazis, schlägt er sich durch die Wälder, wagt sich vor Hunger in die Dörfer, findet Menschen, die ihm helfen und solche, die ihn verraten. Seine… Weiterlesen »Neu im Kino: „Lauf, Junge, lauf“

Jann Markus Witt „Die Bounty war sein Schicksal“.

Literatur: Jann Markus Witt „Die Bounty war sein Schicksal“

Mit seiner Mannschaft, den einfachen Matrosen, konnte er gut. Er achtete darauf, dass sie genug zu essen bekamen und nicht an Skorbut erkrankten. Aber die Offiziere mochten ihn und seinen energischen Führungsstil nicht: William Bligh (1754-1817), legendärer Kapitän der „Bounty“. Bereits mit 15 Jahren begann er, zur See zu fahren, sechs Jahre später reiste Blight… Weiterlesen »Literatur: Jann Markus Witt „Die Bounty war sein Schicksal“

Theater: „Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken” am Theater Bochum

Moana ist jung. Und sie arbeitet in einer Unternehmensberatung, bei der sie Karriere machen möchte. Um dieses Ziel zu erreichen, ist sie sehr hart: gegen sich selbst, gegen den Freund, einem Flugbegleiter, und gegen die Mutter. Mit beiden lebt sie, nachdem der Vater mit der Pflegetochter durchgebrannt ist, zusammen. Ständig stellt sich Moana selbst in… Weiterlesen »Theater: „Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken” am Theater Bochum

Literatur: Saša Stanišić „Vor dem Fest“. Der Preisträger der Leipziger Buchmesse auf Lesereise

Literatur: Saša Stanišić “Vor dem Fest”. Der Preisträger der Leipziger Buchmesse auf Lesereise

Der Preis der Leipziger Buchmesse ging in diesem Jahr an Saša Stanišić. Der 1978 geborene Bosnier, der mit seinem Roman „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ 2006 erste Aufmerksamkeit auf sich zog und der in 30 Sprachen übersetzt wurde, erhielt den Preis in der Sparte Belletristik für seinen zweiten Roman „Vor dem Fest“. Darin befinden… Weiterlesen »Literatur: Saša Stanišić “Vor dem Fest”. Der Preisträger der Leipziger Buchmesse auf Lesereise