GD Star Rating
loading...

 

„Symbiosen“. Ein wunderschönes Buch über das erstaunliche Miteinander in der NaturSie leben zusammen, weil sie voneinander profitieren: Der Wirt und sein Symbiont. Beide gehören unterschiedlichen Arten an und bescheren der Welt eine bunte Vielfalt: Die Bienen und die Blumen sind ein Beispiel, aber auch Ameisen und Blattläuse. Und Putzervögel befreien Großsäugetiere wie Nilpferde und Elefanten von Parasiten. Symbiosen. Das erstaunliche Miteinander in der Natur  ist ein fragiles System von Geben und Nehmen, von dem, was unsere Welt zusammenhält.

Der Illustrator Johann Brandstetter und der Biologe Josef H. Reichholf beschreiben in ihrem wunderschön bebilderten Buch die ungewöhnlichen Netzwerke der Natur und sensibilisieren uns für ihre Zerbrechlichkeit.

FAZ net lobt: „Das Buch ist nicht nur Naturinteressierten wärmstens zu empfehlen. Seine Botschaft, dass Abkapselung auf unserem Planeten eigentlich niemals funktioniert und es darum geht, Symbiosen zu entwickeln, verdient eine breite Leserschaft.“

Johann Brandstetter / Josef H. Reichholf
Symbiosen. Das erstaunliche Miteinander in der Natur
Naturkunden No. 35
hg. von Judith Schalansky
Mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Matthes & Seitz, Berlin 2017
Symbiosen: Das erstaunliche Miteinander in der Natur bei amazon

Coverabbildung: © Matthes & Seitz

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken