Statt Kino: Wir gehen ins Konzert!

GD Star Rating
loading...
Sir Simon Rattle / Fotonachweis: Oliver Helbig

Live-Konzert mit Sir Simon Rattle und Robin Ticciati heute, am 7.11.2020 um 20 Uhr, im Video-Stream aus der Berliner Philharmonie.

Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) begrüßt Sir Simon Rattle zurück an seinem Pult. Der Brite dirigiert Gustav Mahlers ›Das Lied von der Erde‹ in einer kammermusikalischen Fassung; in den Solopartien sind die Mezzosopranistin Magdalena Kožená und der Tenor Andrew Staples zu hören.

Zuvor leitet DSO-Chefdirigent Robin Ticciati ein sowohl dramaturgisch als auch performativ ritualisiertes Programm mit Werken von Ralph Vaughan Williams, Henry Purcell und Sir Harrison Birtwistle. Das Konzert ohne Publikum wird live aus der Berliner Philharmonie übertragen, als Video-Stream auf der DSO-Website sowie dem YouTube-Kanal und der Facebook-Seite des Orchesters.

Am Sonntag, den 8. November sendet Deutschlandfunk Kultur dann die Aufzeichnung des Konzerts ab 20.03 Uhr.

Nach den Pandemie-bedingten Veranstaltungsabsagen bis Ende November bildet das Konzert den Auftakt zu einer Reihe von Videoproduktionen des DSO mit Robin Ticciati, die das Orchester im Laufe des Monats auf seinen Kanälen präsentiert.

Sa 7. November 2020 / 20 Uhr / Philharmonie / im Live-Stream unter:
dso-berlin.de, ➔ youtube.com/dsoberlin, ➔ facebook.com/dsoberlin
 
SIR SIMON RATTLE (Mahler)
ROBIN TICCIATI (Takemitsu)
Magdalena Kožená – Mezzosopran
Andrew Staples – Tenor
 
Ralph Vaughan Williams Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis
Henry Purcell Marsch aus ›Music for the Funeral of Queen Mary‹
Sir Harrison Birtwistle ›Cortege‹ – A Ceremony for 14 musicians
Gustav Mahler ›Das Lied von der Erde‹, für Soli und Ensemble bearbeitet von Glen Cortese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.