Statt Kino: STIMMENÜBERLEBEN

GD Star Rating
loading...

Chorprojekt in Corona-Zeiten: Der Musikfilm zum Werk „Anne Frank: A Living Voice“

Der Berliner Mädchenchor hat aus der Not eine Tugend gemacht. Statt eines Konzerts, das im vergangenen Jahr nicht realisierbar war, hat er den Musikfilm »STIMMENÜBERLEBEN« und eine gleichnamige CD produziert. Im Mittelpunkt steht das siebensätzige Werk »Anne Frank: A Living Voice« der Komponistin Linda Tutas Haugen, das in Europa erst von zwei Chören aufgeführt worden ist.

Der Musikfilm feiert am Samstag, 20. März 2021, um 20 Uhr
auf dem YouTube-Kanal des Berliner Mädchenchors Premiere.

Das Stück hatte seine Premiere 2004 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des San Francisco Girls Chorus und wurde bisher weltweit etwa dreißig Mal aufgeführt. Anlass für den Berliner Mädchenchor, sich ebenfalls mit dem Stück zu befassen, waren drei Ereignisse: der 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges 2020, die Befreiung der Nationalsozialistischen Konzentrationslager durch die Alliierten 1944/45 sowie der 90. Geburtstag von Anne Frank 2019. Haugen hat ihr Werk auf der Basis ausgewählter Textstellen aus dem Tagebuch der Anne Frank für Frauenstimmen und Streichquartett geschrieben. Es soll zu Toleranz und Frieden mahnen.

Nachdem wegen des ersten Lockdowns lange nur einzeln und online geprobt werden konnte, durften die Mädchen im August und September 2020 draußen und mit Abstand gemeinsam singen – und auch ihre Videoszenen filmen. An zwei Wochenenden trafen sich ca. 60 Mädchen und junge Frauen des Konzertchores und des Vokalconsort zum Dreh auf dem Parkdeck der Freien Universität Berlin. Am dritten Wochenende, dem ursprünglichen Konzerttermin, fanden in der Parochialkirche in Berlin-Mitte die Tonaufnahmen statt.

Zum Film ist ein „Programmheft“ in Form einer eigenen Webseite erschienen: www.stimmenueberleben.de.

Die Musik des Films ist ab 21. März bei Streaming-Diensten wie Spotify, Amazon Music, Apple Music, Deezer, Tidal u. a. zu hören, die CD ist ab April für 10 € zzgl. Versandkosten erhältlich: www.berlinermaedchenchor.de/shop/

Der Berliner Mädchenchor
ist mit über 200 kleinen und großen Sängerinnen die größte Chorschule für Mädchen in Berlin. Er wurde 1986 im Rahmen der kirchenmusikalischen Arbeit an der Ev. Lindenkirche in Berlin-Wilmersdorf gegründet und ist heute auch ein Ensemble der Musikschule City West. Mehr­stimmige Literatur für gleiche Stimmen aus allen Epochen bilden das musikalische Programm. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf (Ur-)Aufführungen von Werken zeitgenössischer Komponistinnen und Komponisten.

Statt Kino: STIMMENÜBERLEBEN, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.