Zum Inhalt springen

Statt Kino: Science Art in Dresden

Rating: 5.00/5. From 3 votes.
Please wait...
a-new-dawn
OSKI: „A new dawn“/ Digitalprint auf Leinwand 60 × 80 cm (Außenmaß: 64,6 × 84,6 cm)
Mit schwarzem Holzrahmen, Schattenfuge 2022
Die Vorgabe an die KI hier war: Eine dystopische Morgendämmerung in einer überfluteten Landschaft,
im Stil von Caspar David Friedrich und Zeitgenossen

Dresden ist immer eine Reise wert, vor allem, wenn es darum geht, Kultur zu erleben. Doch neben den innerstädtischen Traditionshäusern wie Oper oder Grünes Gewölbe lohnt es sich, seine Schritte in die Äußere Dresdner Neustadt zu lenken. Ein Szeneviertel, das durch viele schöne Lokale besticht und dabei gleichzeitig den Flair der Gründerzeit bewahren konnte.

Der perfekte Ort, um neue Kunstlandschaften zu entdecken. “Singularity” heißt die Ausstellung mit Werken von Olaf Schirm, die KI-Kunst und Installationen an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, an der Grenze von Geist und KI (Künstliche Intelligenz) in einer Schau vereint. “QR” und seine Frage nach Schutz personenbezogener Daten und das Lichtkinetik-Objekt “Deep Thought” sind dort ebenso zu sehen wie die jüngsten Werke des Künstlers, die Szenographien. Hierbei leuchtet Olaf Schirm den Geist in der Maschine weiter aus, findet entdeckenswerte Eigenheiten der KI und mache sie für den Betrachter/die Betrachterin erlebbar.

Singularity
Ausstellung vom 25. Februar bis 23. Juni 2023

Vernissage:
25. Februar 2023, ab 19.30 Uhr
Der Künstler ist persönlich anwesend.

19:30 Uhr Einführung durch Kurator Oliver Kratz
21:30 Uhr Rundgang durch die Ausstellung mit Olaf Schirm
Musik: Don Trakos

Coderitter GmbH
Hoyerswerdaer Str. 27
01099 Dresden

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert