Statt Kino: Geheimnisvolle Orte

GD Star Rating
loading...
gendarmenmarkt-berlin

Auf ihm fanden Markttage statt und Aufmärsche, sein Untergrund war lehmig und dann gepflastert, das Theaterhaus, das auf ihm stand war innovativ, verlor an Glanz und stieg als Konzerthaus aus der Asche, flankiert vom deutschen und französischen Dom. Er war Flaniermeile zwischen Grünflächen und auch Parkplatz: Der Gendarmenmarkt in Berlin.

In der Reihe „Geheimnisvolle Orte“ kann man nun auf den Spuren dieses schönen Platzes wandeln, der einst in der Mitte von Berlin lag, nach dem Zweiten Weltkrieg an den Rand rückte und heute – 200 Jahre später – ein Schmuckstück im Herzen der wiedervereinten Stadt ist. Zu sehen ist die 45-minütige, kenntnisreiche Dokumentation „Der Gendarmenmarkt. Irgendwie klassisch | Immer im Wandel“ von Linn Sackarnd

in der Mediathek des rbb hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.