Zum Inhalt springen

Statt Kino live in concert:  „A Mandolin’s Guide to Hamburg“

Rating: 5.00/5. From 1 vote.
Please wait...

Von Stefan Pieper.

Man ist von Anfang bis Ende gefesselt.” (Moors Magazine)

Kann es mehr Zentriertheit geben als beim Hamburger Mandolinenspieler Florian Klaus Rumpf? Seine neue Aufnahme dokumentiert, wie sehr dieser Musiker „mittendrin“ ist. Sein Instrument, aber auch die große Hansestadt, in der er lebt, sind als seine Lebensmittelpunkte untrennbar miteinander verbunden.

Die für dieses Programm ausgewählten Musikstücke, zum größten Teil von lebenden Komponisten, vereinen sich zu einem Soundtrack für die Erkundung von Florian Klaus Rumpfs eigenen Lieblingsplätzen in der Stadt und von bedeutenden historischen Orten, welche er im Booklet-Text anschaulich beschreibt.

Live in Concert in Berlin:
Freitag, 26. August 2022, 20 Uhr
Piano Salon Christophori
Uferhallen Gelände, Uferstraße 8-11
13357 Berlin

Tickets hier

Programm

Carl Friedrich Abel (1723-1787)
Allegro, WKO 198 | Barockmandoline

Raffaele Calace (1863-1934)
XVI Preludio, Op. 152 |Liuto Cantabile

Chris Acquavella (*1975) |
Journey to Pazardzhik |Barockmandoline

Florian Klaus Rumpf (*1986)
Irish Stew | Liuto Cantabile

Chris Acquavella (*1975)
Stars over Point Loma | Barockmandoline

Masataka Hori (*1981)
Remembrance, Op. 12 | Mandoline Manuskript

Hiromitsu Kagajo (*1961)
Inspiration | Liuto Cantabile
Inspiration 2
Inspiration 3

Masataka Hori (*1981)
Remembrance 3, Op. 26 | Liuto Cantabile

Keizo Ishibashi (*1983)
The Rising Sun | Mandoline

Florian Klaus Rumpf spielt “Sazanami Gazelle” von Keizo Ishibashi:

Florian Klaus Rumpf entdeckte die Mandoline bereits im Alter von 7 Jahren. Später studierte er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal bei Prof. Caterina Lichtenberg, Valerij Kisseljow und Silke Lisko. Ein Höhepunkt seiner musikalischen Laufbahn war die Zusammenarbeit mit Avi Avital und Mike Marshall sowie anderen renommierten Mandolinisten im GER Mandolin Orchestra, mit dem er 2011 mehrere Auftritte im Rahmen des Singer’s Warsaw Festival hatte. Im Fokus seiner solistischen Arbeit steht die Vielfältigkeit der Mandolinen-Instrumente von Barockmandoline über Mandola bis hin zum Liuto Cantabile. Florian Klaus Rumpf arbeitet stetig mit Komponisten zusammen und bearbeitet Werke, um die Literatur für dieses Instrumentarium stetig zu erweitern. 2017 gründete er seinen eigenen Musikverlag und sein eigenes Label. Im Januar 2018 erschien bei ARS Produktion seine Super Audio CD „BACH. Sonaten und Partiten 1“ mit der ersten Hälfte der sechs Soli für Violine von Johann Sebastian Bach. Florian Klaus Rumpf ist der erste europäische Mandolinist, der sich der Aufnahme dieser bedeutenden Kompositionen widmet.

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.