GD Star Rating
loading...

 

„Singt der Vogel, ruft er oder schlägt er?“ Ein Handwörterbuch der Vogellaute von Peter KraussDie deutsche Sprache kennt rund 5,3 Millionen Worte, davon sind ungefähr eine Million in den vergangenen 100 Jahren hinzugekommen. Das Englische hat übrigens noch mehr, da die Engländer gern auch Worte ausborgen und sie in ihren Wortschatz einbinden. Doch kaum eine Sprache kennt so viele Wörter für die lautmalerischen Entsprechungen von Vogelrufen wie das Deutsche. Allein für den Gesang der Lerche gibt es 17 verschiedene Verben.

Der Germanist, Romanist, Jazzpianist, Übersetzer und Sinologe Peter Krauss hat mit seinem Handbuch einen einzigartigen Hort der gefährdeten Sprache geschaffen. Sie ist am Schwinden ebenso wie die reale Vogelwelt– und mit ihr die Übertragung in die Sprache der Menschen, die diese Laute einst wahrnahmen und sie bezeichneten. Über 300 Lautäußerungen von mehr als 100 Vögeln sind hier zusammengetragen – mit Quellenangaben, Etymologien, Zitaten aus der Literatur, den gebräuchlichsten Schallwörtern, Notenbildern, Illustrationen und vielen Anekdoten.

Deutschlandradio Kultur hält fest: „Ein so schönes wie verwunderliches Buch […]“

Süddeutsche online fasst zusammen: „Krauss‘ Genauigkeit ist nie verniedlichend. Ihm geht es um die Dokumentation des mit den Vögeln verschwundenen Sprachreichtums. So führt diese ornithologische wie linguistische Preziose vor Augen, dass „Alle Vögel sind schon da“ eben leider nicht mehr der Wahrheit entspricht.“

Peter Krauss
Singt der Vogel, ruft er, oder schlägt er?
Handwörterbuch der Vogellaute
Naturkunden No. 33
Herausgegeben von Judith Schalansky
Mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Flexibler Leineneinband, fadengeheftet, mit farbigem Kopfschnitt und Lesebändchen
Matthes & Seitz, Berlin 2017

Coverabbildung © Matthes & Seitz

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

 

„Singt der Vogel, ruft er oder schlägt er?“ Ein Handwörterbuch der Vogellaute von Peter Krauss, 4.0 out of 5 based on 2 ratings