GD Star Rating
loading...

„Shakespeare Dances“ am Hamburg Ballett John NeumeierDrei Stunden und 45 Minuten – man braucht Sitzfleisch bei John Neumeiers „Shakespeare Dances“. Der US-amerikanischer Tänzer und Choreograf, der seit 1973 Hamburgs Ballett prägt und es zu einer der führenden deutschen Ballettkompagnien gemacht hat, beschäftigt sich schon seit 1971 immer wieder mit Werken von William Shakespeare. Damals erregte er erstmals aufsehen mit „Romeo und Julia“.

Das Hamburg Ballett John Neumeier zeigt nun noch einmal die „Shakespeare Dances“, die in den achtziger und neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstanden sind.

Der Deutschlandfunk fasst zusammen: „Neumeier gehört zu den wenigen Choreografen, die Humor in zeitlos-volkstümlicher Frische erzeugen können. Er greift zu den Härten der modernen Tanzsprache, wo kein Lachen die Welt mehr ins Lot bringt. Und erweitert die historischen Formen etwa des Barock mit schlendernder Lässigkeit, wenn die Gefühle mit den Partnern durchgehen. So wirkt jedes Stück für sich, aber auch als Aufblendung, im großen Shakespeare-Kosmos überzeugend und alterslos.“

 

 

Aufführungen am 1., 6. und 7. April 2016
Tickets hier

Wie es Euch gefällt
Ballett in zehn Themen von John Neumeier
nach William Shakespeare
Musik:  Wolfgang Amadeus Mozart
Choreografie/Inszenierung: John Neumeier
Ausstattung: Klaus Hellenstein
Uraufführung: Hamburg Ballett, Hamburg, 13. Juli 1985

Hamlet
Ballett von John Neumeier
nach Saxo Grammaticus und William Shakespeare
Musik:                  Michael Tippet
2. Sinfonie; Divertimento über „Sellingers Round“, 1. und 2. Satz; Triplekonzert;
4. Sinfonie
Choreografie/Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild/Kostüme: Klaus Hellenstein
Uraufführung: Königlich Dänisches Ballett, Kopenhagen,2. November 1985 unter dem Titel „Amleth“
Neufassung: Hamburg Ballett, Hamburg, 4. Mai 1997

VIVALDI oder Was ihr wollt
Ballett von John Neumeier frei nach William Shakespeare
Musik: Antonio Vivaldi
Choreografie/Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild: Hans-Martin Scholder
Kostüme: Christina Engstrand
Uraufführung: Hamburg Ballett, Hamburg, 22. Dezember 1996

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.