GD Star Rating
loading...
„Rasender Stillstand“ am Staatsballett Braunschweig

Stillstand Ensemble © Lioba Schöneck

„coincidence“, „Rasender Stillstand“ und „Speedless“ heißen die drei Tanzsequenzen unter den Choreographien von Urs Dietrich und Gregor Zöllig, die derzeit am Ballett Braunschweig zu sehen sind.

Die Ankunft in der niedersächsischen Stadt, die Arbeit mit einem ihm unbekannten Ensemble war der Auslöser für „coincidence“ von Urs Dietrich: Aus dem Zusammentreffen völlig zufälliger Umstände galt es, ein neues Stück zu kreieren.

„Rasender Stillstand“ zeigt in Anlehnung an das Essay von Paul Virilio die Vereinzelung der Menschen trotz allseitiger Kommunikation. Die Passivität des Körpers gegenüber der Unruhe durch die Informationsflut: Geschwindigkeit bei gleichzeitigem physischen Stilltand.

In „Speedless“ setzt sich Gregor Zöllig mit dem Phänomen der Zeit auseinander und dem Wunsch der Menschen, wieder Herr über sie zu werden. Immer schneller dreht sich das Rad der Produktion, werden wir durch die Arbeitswelt gehetzt.

Die Cellesche Zeitung fasst zusammen: „ Die extreme Beweglichkeit der Tänzer ist dabei genauso zu bewundern, wie ihre scheinbar unbegrenzte Kondition. […] Drei starke Tanzstücke insgesamt und begeisterter Beifall am Schluss.“
http://www.cellesche-zeitung.de/S4458704/Urauffuehrungen-begeistern-bei-dreiteiligem-Tanzabend-in-Braunschweig

Hier geht es zum Video:

Rasender Stillstand

coincidance von Urs Dietrich | Uraufführung
Rasender Stillstand von Gregor Zöllig | Uraufführung
Speedless von Gregor Zöllig

Aufführungsdaten:
Samstag, 26. Dezember 2015, 19.30 Uhr
Mittwoch, 30. Dezember 2015, 19.30 Uhr
Samstag, 9. Januar 2016, 19.30 Uhr
Sonntag, 17. Januar 2016, 18.00 Uhr
Samstag, 23. Januar 2016, 19.30 Uhr

Tickets: hier oder bei eventim

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

„Rasender Stillstand“ am Staatsballett Braunschweig, 3.0 out of 5 based on 1 rating