GD Star Rating
loading...

Peng-Festival: Starke Jazz-Frauen in EssenEs gibt viele tolle Frauen im Jazz. Nur hat man manchmal den Eindruck, fallen ihre Namen viel zu selten. Das wollen sieben Musikerinnen mit einem Festival ändern, das den Knalleffekt schon im Namen trägt: Das erste Peng-Festival öffnet am kommenden Wochenende seine Tore zum Maschinenhaus in Essen. Zwei Abende zeigen Studentinnen und Absolventinnen der Folkwang Universität der Künste, was sie können und wollen damit auch demonstrieren, wie bunt und vielfältig die Musikrichtung im Ruhrgebiet ist. Nicht zuletzt soll das Festival auch Frauen im Jazz fördern, indem es ihnen eine Bühne gibt.

Zu den Initiatorinnen gehören neben Rosa Kremp, Johanna Schneider und Christina Schamei auch Marie Daniels, Maika Küster, Mara Minjoli und Jazzsängerin Barbara Barth, die selbst mit ihren Bands auftreten werden. (siehe auch Interview 1 und Interview 2 im Feuilletonscout). Jazzbands um Laia Genc (Liaison Tonique) und Shannon Barnett, als Posaunistin das jüngste Mitglied der WDR Big Band, komplettieren den insgesamt siebenstündigen Jazz-Marathon.

Peng-Festival
5. und 6. März 2016
Tickets: hier

Maschinenhaus Essen
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

Anfahrt: Ab Essen Hauptbahnhof mit der U-Bahn (Fahrtzeit ca. 10 Minuten): U11 (Richtung GE-Buer) oder U17 (Richtung Karlsplatz) bis Altenessen-Mitte (nicht verwechseln mit: Altenessen-Bahnhof!) und Ausgang Zeche Carl folgen

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Peng-Festival: Starke Jazz-Frauen in Essen, 5.0 out of 5 based on 1 rating