Neu im Kino: “Schlafkrankheit”

Ebbo Velten ist Arzt und Entwicklungshelfer. Seit Jahren lebt er mit seiner Frau in verschiedenen afrikanischen Ländern, die Tochter ist im Internat in Deutschland. Nun muss er sich entscheiden: Geht er zurück nach Deutschland, verliert er sein Projekt, die Schlafkrankheit zu bekämpfen, bleibt er, verliert er die Ehefrau, die Afrika verlassen möchte. Durch einen Zeitsprung […]

Peter Falk gestorben

Der legendäre Darsteller des italienisch-amerkanischen Inspektor Columbo schien ihm wie auf den Leib geschrieben: als Sohn einer jüdischen Polin und eines jüdischen Russen wuchs er im italienischen Viertel von New York auf. Sein charakteristischer Gesichtausdruck – ein Auge immer etwas zugekniffen – rührt von einem realen Handicap: Im Alter von drei Jahre verlor er aufgrund […]

Ingeborg Bachmann: “Die Radiofamilie”

Dass die Lyrikerin Ingeborg Bachmann (1926-1973) nicht nur in der Gruppe 47 diskutierte und später unter schweren Schreibblockaden litt, kam durch den Nachlass von Jörg Mauthe zutage. Mauthe war einst Kollege der Lyrikerin beim Wiener Radiosender Rot-Weiß-Rot, der von den amerikanischen Besatzern betrieben wurde. Zunächst als Sekretärin und Skript-Redakteurin tätig, war sie zwischen Februar 1952 […]

Multikulti aus Island: Retro Stefson

House, Metal, Latin, Jazz, Afrofolk – der Stilmix ist Programm von Retro Stefson um ihren Bandleader Uni Stefansson, Sohn einer angolanischen Mutter und eines portugisieschen Vaters. Sieben Mitglieder zählt die Gruppe, alle aufgewachsen in Islands Haupstadt Reykjavik. „Kimbabwe“ heißt das jüngste Album, eine Collage von Stilelementen, die noch viele Möglichkeiten offen hält, gehören doch Uni […]

„Anna Blume und ich“: Kurt Schwitters im Sprengelmuseum Hannover

„Merz“ nennt sich die Kunst von Kurt Schwitters. Der Künstler schuf gern aus Werbezetteln, Zeitungsausschnitten und Papierabfall Neues: Collagen und Gedichte. So entstand auch der Begriff „Merz“ – aus einer Anzeige der „Kommerz- und Privatbank“. Das Sprengelmuseum zeigt derzeit weitgehend unbekannte und noch nie ausgestellte Blätter des berühmten Hannoveraners, die Entwicklungen und Wendepunkte des Künstler […]

Architektur in Nordkorea

Pjöngjang, die Hauptstadt Nordkoreas, wird jährlich nur von sehr wenigen Ausländern besucht. Philipp Meuser, Architekt und Verleger, interessierte sich schon früh im Studium für den Plattenbau. Die Vorstellung, dass von Magdeburg bis tief in die Sowjetunion alle Häusesr gleich gebaut würden, faszinierte ihn. Schließlich blieb er bei Norkorea hängen: Vor sechs Jahren fuhr er das […]

150 Jahre Alte Nationalgalerie in Berlin

Am 22. März 1861 öffneten sich die Tore zur «Wagenersche und National-Galerie» in Berlin. Wilhelm I. hatte die Schenkung des Bankiers Johann Heinrich Wageners angenommen und für dessen Sammlung über 262 Gemälde ein Ausstellungsgebäude zur Verfügung gestellt. Das war vor 150 Jahren. Nun ehrt das heute unter dem Namen „Alte Nationalgalerie“ bekannte Museum seinen Stifter, […]