Neu im Kino: „Meeks Cutoff“

Drei Familien vertrauen sich 1845 dem Trapper Stephen Meek an, um über die Rocky Mountains nach Westen zu ziehen, auf der Suche nach Land. Die amerikanische Independant-Regisseuring Kelly Reichardts orientiert sich in ihrem Western an der historischen Figur des Trappers, der eine kleine Gruppe von Siedlern anführte, die sich von einem großen Treck getrennt hatte,…Continue reading Neu im Kino: „Meeks Cutoff“

Julia Franck: „Rücken an Rücken“

Nach „Die Mittagsfrau“ liegt nun das neueste Werk von Julia Franck vor. Die Geschichte um das Geschwisterpaar Ella und Thomas spielt in den 50er und 60er Jahren der DDR. In Ostberlin wachsen die beiden im Haus ihrer schroffen Mutter Käthe, einer Bildhauerin, auf. Die erzählte Zeitspanne umfasst rund 10 Jahre und zeigt ein grausiges Familienbild…Continue reading Julia Franck: „Rücken an Rücken“

Neu im Kino: „Ein dunkle Begierde“

Anfang des 20. Jahrhunderts. Die 18jährige Sabrina Spielrein kommt wegen Hysterie in das Schweizer Sanatorium Burghölzli. Ihr behandelnder Arzt ist Carl Gustav Jung. Um sie zu heilen, wendet er die damals noch neue Methode der Psychoanalyse von Sigmund Freud an. Um mehr darüber zu erfahren, reist er nach Wien. Zwischen Freud  und Jung entwickelt sich…Continue reading Neu im Kino: „Ein dunkle Begierde“

Beuys: Das Museum Schloss Moyland

Joseph Beuys wurde 1921 in Krefeld geboren. Seine ersten Sammler wurden die Bauernbrüder Hans und Franz Joseph van Grinten am Niederrhein – die erste Beuys-Ausstellung fand in ihrem Stall statt. Im Laufe der Zeit wuchs die Beuys-Sammlung der Brüder auf über 6000 Objekte, meist Zeichnungen und Skulpturen. Daneben erstanden sie vielfältige Kunst wie englische Radierungen…Continue reading Beuys: Das Museum Schloss Moyland

Jan Brandt: “Gegen die Welt”

Jericho ist ein kleines Dorf in Ostfriesland in den achtziger Jahren. Zwischen BMX-Rädern, Parkas, Kühen und Neubaugebieten leben die Menschen und auch Drogist Bernhard Kuper, Anlaufstelle für die kleinen Wehwehchen der Dorfbewohner. Als jedoch ein Junge im Konfirmandenunterricht ankündigt, alle Erstgeborenen würden Dorf-Altar geopfert werden, auf einem Speicher eine Bibel mit markierten „Jericho“-Stellen gefunden wird…Continue reading Jan Brandt: “Gegen die Welt”

Neu im Kino: „Die Höhle der vergessenen Träume“

Die Höhlen von Chauvet in Südfrankreich wurden vor 22.000 Jahren verschüttet. Erst 1994 fanden Amateur-Höhlenforscher einen zweiten Eingang zu diesen einmaligen, weitläufigen Höhlensälen. Darin fanden Forscher die bisher ältesten steinzeitlichen Wandmalereien der Welt. Seitdem ist die Höhle wieder verschlossen. Zu kostbar ist der Schatz, um ihn durch Luft, Licht und Touristenmassen zu zerstören. Der deutsche…Continue reading Neu im Kino: „Die Höhle der vergessenen Träume“

Frankfurt: “Reise in die Unsterblichkeit. Ägyptische Mumien und das Ewige Leben”

Mit hochwertigen Leihgaben aus dem Ägyptischen Museum in Florenz zeigt das Archäologische Museum in Frankfurt eine umfangreiche Ausstellung über den altägyptischen Totenkult. Bereits im 5. Jahrhundert vor Christus entstehen Berichte über Riten mit Verstorbenen und die Jenseitsvorstellungen im alten Ägypten. Schwerpunkte der Schau sind das religiöse Konzept des Jenseits, die Praktiken der Mumifizierung sowie Einbalsamierung…Continue reading Frankfurt: “Reise in die Unsterblichkeit. Ägyptische Mumien und das Ewige Leben”