150 Jahre Wallraf Richartz Museum in Köln

Mit einer ganz besonderen Jubiliäumsausstellung begeht das Wallraf Richartz Museum in Köln seinen 150. Geburtstag. Seit Direktor Dr. Andreas Blühm sein Amt vor fünf Jahren antrat, legt das Musuem den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die didaktische Vermittlung von Kunst, so auch dieses Mal.…

Neu im Kino: „Alles koscher!“

Mahmud Nasir ist Moslem, lebt in Großbritannien, hat sich eine bürgerliche Existenz als Minibus-Unternehmer aufgebaut und steht seiner Religion im Großen und Ganzen tolerant gegenüber. Regelmäßiges Beten und Fasten während des Ramadam erledigt er nur, wenn es passt. Hassprediger und die Berichte über…

Terry Eagleton: „Das Böse“

Was ist das Böse? Woher kommt es und warum fasziniert es immer wieder? Terry Eagleton hat einen kulturphilosophischen Essay über das Böse geschrieben. Der Professor für Kulturtheorie und englische Literatur beschreibt darin das Böse als etwas, das über die Grenzen des Alltäglichen und…

Neu im Kino: „Naokos Lächeln“

Haruki Murakamis gleichnamiger Roman erschien 1987 und machte den japanischen Autor weltberühmt. Bis heute hat sich das Buch mehr als 13 Millionen Mal verkauft. Der in Paris lebende vietnamesische Regisseur Tran Anh Hung hat den Stoff nun auf die Leinwand gebracht. Erzählt wird…

20 Sekunden… mit Charles Bukowski (1920-1994)

Ein Genie Heute hab ich im Zug einen genialen Jungen kennengelernt. Er war ungefähr sechs Jahre alt, saß direkt neben mir, und als der Zug an der Küste entlangfuhr sah man das Meer und wir schauten beide aus dem Fenster und sahen das…

Neu im Kino: „Schlafkrankheit“

Ebbo Velten ist Arzt und Entwicklungshelfer. Seit Jahren lebt er mit seiner Frau in verschiedenen afrikanischen Ländern, die Tochter ist im Internat in Deutschland. Nun muss er sich entscheiden: Geht er zurück nach Deutschland, verliert er sein Projekt, die Schlafkrankheit zu bekämpfen, bleibt…

Peter Falk gestorben

Der legendäre Darsteller des italienisch-amerkanischen Inspektor Columbo schien ihm wie auf den Leib geschrieben: als Sohn einer jüdischen Polin und eines jüdischen Russen wuchs er im italienischen Viertel von New York auf. Sein charakteristischer Gesichtausdruck – ein Auge immer etwas zugekniffen – rührt…

Görlitz: 800 Jahre Begegnung und Bewegung

Die dritte Sächsische Landesausstellung in Görlitz findet in diesem Jahr unter dem Motto „Via Regia“ statt. Die Via Regia ist die längste und älteste Straße, die West- mit Osteuropa verbindet: über 2000 Jahre alt und mehr als 4500 km lang, läuft sie durch…

Ingeborg Bachmann: „Die Radiofamilie“

Dass die Lyrikerin Ingeborg Bachmann (1926-1973) nicht nur in der Gruppe 47 diskutierte und später unter schweren Schreibblockaden litt, kam durch den Nachlass von Jörg Mauthe zutage. Mauthe war einst Kollege der Lyrikerin beim Wiener Radiosender Rot-Weiß-Rot, der von den amerikanischen Besatzern betrieben…

Blogverzeichnisse