GD Star Rating
loading...

„Die Kameliendame“ – Alexandre Dumas d. J. (1824-1895) schuf mit ihr einen Klassiker. Die traurige Geschichte einer Liebe zwischen dem adeligen Armand und der Kurtisane Marguerite (als Blumen akzeptiert sie nur Kamelien), die auf Geheiß von Armands Vater der Beziehung entsagt, hat es vom Roman ins Theater, auf die Opernbühne (Verdis „La Traviata“) zum Ballett und zum Film geschafft.

1978 choreographierte John Neumeier das Stück als Ballett, für das er auch das Libretto schrieb, am Staatstheater in Stuttgart. Neun Jahre später verfilme er die Geschichte und schuf einen 129 Minuten langen Film. Hier und auch auf der Bühne übernahm Marcia Haydeé die Hauptrolle. Als Musik wählte er ausschließlich Klavierkompositionen von Fréderic Chopin.

kultiversum urteilt: „Wie die skizzenhafte Beschreibung beweist, macht Neumeier die Handlung nie zum Selbstweck. Er nützt vielmehr die Geschichte, an die sich Armand bruchstückhaft erinnert, um zu jenen Augenblicken vorzudringen, wo Begrifflichkeit versagt und bewegter Ausdruck triumphiert – Ballett also zu einem Medium wird, das Empfindungen, Gedanken und Stimmungen unverfälschter offenbart als jede noch so bedachte Formulierung.“

„Die Kameliendame“: nach der Choreogrpahie von John Neumeier wieder am Stuttgarter Ballett:

Spieltermine:
26. September 2011
30. September 2011
3. Oktober 2011
11. Oktober 2011
13. Oktober 2011