GD Star Rating
loading...

Neu im Kino: „Valerian – die Stadt der tausend Planeten von Luc Besson

Wir schreiben das 28. Jahrhundert. Laureline und Valerian sind Gesetzeshüter, die in der Galaxis für Recht und Ordnung sorgen. Sie reisen durch Zeit und Raum, retten wertvolle Aliens und landen mit ihrem Tierchen auf dem Planeten Alpha. Dort lebt eine Vielzahl unterschiedlicher Spezies friedlich zusammen, die ihr gesamtes Wissen zum Wohle aller vereint hat. Doch Kommandant Arun Filitt (Clive Owen) ist misstrauisch: In der Raumstation scheint etwas nicht zu stimmen. Laureline und Valerian sollen herausfinden, was los ist. Als Laureline von dem Diktator Boulan Bathor III entführt wird, ist Valerian auf die Hilfe der Gestaltwandlerin Bubble (Rihanna)angewiesen, die er im Rotlichtviertel des Planeten trifft.

Spiegel online meint: „Bildgewaltiges Sci-Fi-Spektakel“

heise online ist begeistert: „“Valerian“ ist ein Bildersturm, der von der Leinwand über das Publikum hinwegfegt und es atemlos zurücklässt.“

PC games ebenso: „Eine berauschende, endlos kreative Achterbahnfahrt mit coolem Soundtrack. Inhaltlich zwar eine herbe Enttäuschung, visuell aber wirklich einmalig. „Valerian“ ist ein Fest für alle „Das fünfte Element“-Fans, ein Geschenk an die Sci-Fi-Welt.2

Radio SAW lobt: „Ein ähnlich schriller, bunter und vor allem mächtiger Badabumm ist dabei rausgekommen. Geht ins Kino und lasst euch rundum berauschen, u.a. von Rihanna, die sich hier exotisch durchs Universum tanzt! Und guckt ihn möglichst in 3D.“

n-tv ebenfalls positiv: „Der französische Regisseur Luc Besson schafft es, beeindruckende Bilder mit rasanter Action zu verbinden und somit der Comic-Vorlage von 1967 eindrucksvoll Leben einzuhauchen.“

Cinema online fasst zusammen: „Mit der Adaption einer Comicserie, […] ist Luc Besson ein vergnügliches Science-Fiction-Abenteuer gelungen […] Inhaltlich überzeugende und visuell spektakuläre Weltraumoper“

 

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.