GD Star Rating
loading...

Neu im Kino: „Sehnsucht nach Paris“ mit Isabelle HuppertBrigitte (Isabelle Huppert) und Xavier (Jean-Pierre Darroussin) sind seit über 30 Jahren ein Paar. Kennengelernt haben sie sich auf der Landwirtschaftsschule, inzwischen leben die beiden Mittfünfziger ein ruhiges Leben als Viehzüchter in der Normandie, die Kinder sind aus dem Haus und sie kocht für Mann und Belegschaft. Ab und an gewinnt das Paar einen Preis, wie erst kürzlich für den Zuchtbullen Ben Hur.

Doch Brigitte spürt, dass dies nicht alles gewesen sein kann. Unter dem Vorwand, einen Arztbesuch machen zu müssen, reist sie für zwei Tage nach Paris. Dort trifft sie allerdings den wesentliche jüngeren Stan, mit dem sie auf einer Geburtstagsparty geflirtet hatte. Und sie lernt wieder, sich zu amüsieren und auszugehen, Männer kennenzulernen. Doch Xavier reist ihr hinterher.

Deutschlandradio Kultur positiv: „Brigitte ist keine moderne Madame Bovary, die vom aufregenden Leben in Paris träumt, sondern eine neugierige, aber bodenständige – von Huppert zauberhaft gespielte – Landfrau, die sich für einen Moment treiben lässt. Das sorgt für eine schwebende Offenheit, die dieses kleine Abenteuer so wahrhaftig aussehen lässt.“

Der Deutschlandfunk hält fest: „Paris als Sehnsuchtsort zu wählen und das auch noch ganz platt im deutschen Filmtitel kundzutun, lässt erst einmal nichts Gutes erwarten. Doch glücklicherweise schrammt Marc Fitoussis romantische Komödie elegant an einer peinlichen Liebesschnulze vorbei. Das liegt zum einen an der feinen Figurenzeichnung und dem leisen Humor, zum anderen an der glänzenden Isabelle Huppert, mit der wir ein Wechselbad der Gefühle durchleben.“

Cinema online: „Sehnsucht nach Paris“ ist nicht nur hinreißend erzählt, sondern auch eine schwärmerische Liebeserklärung an Isabelle Huppert“.

Kino zum Film: hier

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Neu im Kino: „Sehnsucht nach Paris“ mit Isabelle Huppert, 5.0 out of 5 based on 1 rating