GD Star Rating
loading...

 

Neu im Kino: „Plötzlich Papa“ mit Omar SySamuel genießt sein leichtes Leben in Südfrankreich: hübsche Urlauberinnen, viel Party und ein angenehmer Job machen ihm das Leben liebenswert. Doch als sein Vorjahresflirt Kristin plötzlich mit einem Baby vor ihm steht, sagt, er sei der Vater, ihm das Kleine in die Arme drückt und verschwindet, ist es aus mit dem Partyleben. Samuel reist Kristin nach London hinterher, doch finden kann er sie nicht. Überraschenderweise beginnt Samuel, sein Vatersein zu genießen. Er bleibt in London und ermöglicht seiner Tochter Gloria ein sorgenfreies Leben mit Freizeitparks und Zuckerwatte. Kompliziert wird es, als Kristin nach acht Jahren plötzlich wieder auftaucht und das Sorgerecht für Gloria einfordert.

NDR online ist begeistert: „Rührend, total übertrieben, komplett unrealistisch und gerade deshalb so liebenswert. Dem ungelernten Schauspieler-Naturtalent Omar Sy nimmt man das ab. Schon weil sein Co-Star, die kleine Gloria Colston, die seine Tochter spielt, so hinreißend ist.“

n-tv fasst zusammen: „“Plötzlich Papa“ steht und fällt mit seinen Darstellern […]So ist es vor allem die perfekt passende Chemie zwischen dem imaginären Vater-Tochter-Gespann, die die Zuschauer in ihren Bann zieht.“

Cinema online lobt: „Diese recht abgedroschene Idee ist überraschend originell und charmant umgesetzt. Zauberhafte Kulissen, liebenswerte Darsteller und witzige Dialoge machen den Kinobesuch zu einem großen Vergnügen.“

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Neu im Kino: „Plötzlich Papa“ mit Omar Sy, 5.0 out of 5 based on 1 rating