GD Star Rating
loading...

Neu im Kino: „Madame Mallory und der Duft von Curry“Madame Mallory (Helen Mirren) ist die Chefin des guten Geschmacks in einem kleinen südfranzösischen Ort. Ihr Restaurant „Le Saule Pleureur“ ist der Platzhirsch, von Zeit zu Zeit schaut auch mal der französische Präsident vorbei und Madame kämpft gerade um den zweiten Michelin-Stern. Doch dieses Machtgefüge gerät gehörig ins Wanken, als direkt gegenüber die indische Immigrantenfamilie Kadam ihr „Maison Mumbai“ eröffnet. Madame Mallory kocht – diesmal vor Wut. Und leistet sich einen erbitterten Kleinkrieg mit ihrem Konkurrenten. Bis ihr dämmert, dass Sohn Hassan der eigentlich Gegner ist. Sie kann den Meisterkoch für ihr Restaurant gewinnen. Und mit ihm ziehen die indischen Gewürze in die traditionelle französische Küche der Madame Mallory ein.

„Madame Mallory und der Duft von Curry“ basiert auf Richard Morais’ Romandebüt „The Hundred-Foot Journey“ und wurde von Oprah Winfrey und Steven Spielberg produziert, die Lasse Hallström als Regisseur gewinnen konnten.

Der Deutschlandfunk fasst zusammen: „Lasse Hallström ist mit diesem Film fast schon so leichtfüßig wie in seinem legendären Filmerfolg „Chocolat“ im Jahr 2000 auf lässige Weise ein weiteres Plädoyer für das Miteinander der Kulturen gelungen. Neben den Darstellern stellt er, gestützt auf die Arbeit des Kameramanns Linus Sandgren, stilsicher die Sinnlichkeit der schönen Zutaten und des Kochens in farbsatten Bildern in den Mittelpunkt. […-] Ein leichter, betörender Sommerfilm, der auch das Zutatenkino ein wenig verschiebt – in Richtung Curry.“

Der Tagesspiegel positiv: „Dass man nahezu sämtliche Wendungen der Story vorausahnt, ändert nichts an ihrer Eindringlichkeit. Die Dialoge, im Original wechselnd zwischen Französisch und Englisch mit indischen Einsprengseln, sind pointiert und witzig, die Ausstattung ist opulent bis ins Detail und kaum ein Küchenfilm widmet sich dem Essen selbst so sinnlich und detailfreudig, ohne dass es nach Kochshow oder Werbespot aussähe.“

Cinema online fasst zusammen: „Bestsellerspezi Lasse Hallström („Lachsfischen im Jemen“) hat aus dem Krieg der Küchen, der beiläufig bittere Themen wie Rassismus streift, eine pittoreske Wohlfühlkomödie mit einer Prise Kitsch gemacht. Aber Helen Mirren ist als eisige Lady, die allmählich auftaut, perfekt.“

Kino zum Film: hier

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Neu im Kino: „Madame Mallory und der Duft von Curry“, 5.0 out of 5 based on 1 rating