Neu im Kino: „Freudenberg – auf der Suche nach dem Sinn“

GD Star Rating
loading...
Film Kulturmagazin Feuilletonscout

Inhalt:

Wiesbaden, 1993. Matthias und Beatrice Dastis Schenk gründen in der Ruine des Schloss Freudenberg das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens. Seitdem haben über zwei Millionen Menschen den Ort besucht, um nach dem Sinn zu suchen. Längst ist Schloss Freudenberg zu einem geistigen und kulturellen Zentrum der Region geworden.
Andrzej Klamt versucht in seinem Film zu ergründen, warum die Menschen hierher kommen, was sie suchen und warum. Doch beschränkt er sich nicht allein auf Interviews, sondern nutzt Märchenmotive und Schattentheater, um das Gesamtkunstwerk Schloss Freudenberg zu porträtieren.

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.