Neu im Kino: Der Quentin Tarantino Film „Once upon a Time in… Hollywood”

GD Star Rating
loading...
Film Kulturmagazin Feuilletonscout

Inhalt:

Der Inhalt ist schnell erzählt: 1969 sinkt der Stern des Schauspielers Rick Dalton (Leonardo DiCaprio). Filmangebote beschränken sich auf Gastrollen und Spaghetti-Western. Mit seinem Kumpel und Stuntdouble Cliff Booth (Brad Pitt) hängt er meist herum, immer einen Drink in der Hand und von einem Comeback träumend. Gern wäre er so angesagt wie seine neuen Nachbarn Roman Polanski und Sharon Tate, die im selben Jahr durch Anhänger der Manson-Sekte bestialisch ermordet wird. Eine Sekte, auf die auch Cliff eines Tages stößt.

Hintergrund

„Once upon a Time in…Hollywood“ erhält seine Kritik vor allem durch die Tatsache, dass Quentin Tarantino auf einen nennenswerten Plot verzichtet und stattdessen etwas schlichter daher kommt – ohne auf das übliche, finale Gemetzel zu verzichten. Doch Cinema online meint „Nicht Tarantinos stärkster Film, aber hervorragend gespielt, mit fantastischen Bildern und voll unvergesslicher Momente.“

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.