GD Star Rating
loading...

Vampir Barnabas Collins (Johnny Depp) möchte eigentlich gar keiner sein. Seit 200 Jahren liegt er unter der Erde. Durch Zufall ans Tageslicht gezerrt, trifft er das Ebenbild seiner ehemaligen großen Liebe im Amerika des Hippie-Jahres 1972 wieder. Pech nur, dass die böse Hexe Angélique (Eva Green), die aus Eifersucht Barnabas 200 Jahre zuvor zum Vampirleben verdammte, etwas dagegen hat. Und auch seine schrille Familie macht ihm das Leben nicht leicht. Auch wenn sie am Ende gemeinsam alles zum Guten wenden.

Vorlage für Tim Burtons Film ist die US-Serie „Dark Shadow“, die von 1966 bis 1971 täglich im Fernsehen lief.

Zeit online bedauert: „Der Regisseur der morbiden Ideenfeuerwerke zündet in Dark Shadows nur ein paar Tischvulkane. […] . Haken wir den Film also schnell ab – und freuen uns auf das nächste große Ding unseres liebsten Schauermärchenerzählers.“

FAZ net lobt: „Tim Burton und Johnny Depp retten mit „Dark Shadows“ das blutleere Genre des Vampirfilms. Dem schaurig-komischen Blutsauger-Dandy Barnabas Collins ist man gleich verfallen.“

Süddeutsche online kommentiert: „Was Burton nun angestellt hat mit diesem Stückchen in die Jahre gekommener Pop-Kultur, ist auf jeden Fall schon mal spektakulär anzuschauen […].“

Cinema online: „“Dark Shadows“ ist Tim-Burton-Kino in Reinkultur: schaurig, schrill und widerborstig komisch.“

Kino zum Film: hier