GD Star Rating
loading...

Neu im Kino: „Bauernopfer – Spiel der Könige“Mit vierzehn Jahren ist Bobby Fischer der jüngste Großmeister, den die Welt des Schachs bis dato hatte. Und er ist ehrgeizig. Sein Ziel: Er will gegen die Russen spielen, die als die besten Schachspieler gelten. Aber erst 15 Jahre später soll es zu dem gewünschten Duell kommen. 1972, mitten im Kalten Krieg, sitzen sich Bobby Fischer und sein russischer Kontrahent Boris Spasski in Reykjavik am Schachbrett vis-à-vis – und die Welt hält den Atem an. Denn dieses Match ist weit mehr als ein Spiel. Zwei Systeme stehen sich hier gegenüber und buhlen um die Herrschaft. Systeme, dessen Vertreter ein siegessicherer Russe und ein paranoider US-Amerikaner sind, der zudem  höchst exzentrisch ist.

NDR online meint: „Maguire als Bobby Fischer nutzt hingegen alle schauspielerische Mittel. Bei Schreiber aber denken wir, der spielt doch gar nicht – und entwickelt trotzdem so eine Wirkung. Das ist unbedingt sehenswert an „Bauernopfer“. Manchmal nämlich zeigt sich auch in Filmen, die keine Meisterwerke sind, Meisterliches.“

Fokus online hält fest: „Wer sich für den Schachsport interessiert und gleichzeitig etwas mit der Geschichte des Kalten Krieges anfangen kann, für den ist „Bauernopfer“ uneingeschränkt zu empfehlen. Für alle anderen enthält der Film allerdings einige Längen, über die auch das durchweg gute Schauspiel von Tobey Maguire und Liev Schreiber nicht hinweghelfen wird.“

Cinema online lobt hingegen: „Spannender als jede Schachpartie: komplexes Psychodrama aus der Zeit des Kalten Krieges.“

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken