GD Star Rating
loading...

 

Natascha Wodin: „Sie kam aus Mariupol“. Preis der Leipziger BuchmesseDie Autorin liest aus ihrem Buch.

Ihre Mutter war immer nur ein Schatten gewesen. Sie, die sich das Leben nahm, als Natascha Wodin zehn Jahre alt war. Im stalinistischen Terror hatte die Mutter, die aus der ukrainischen Hafenstadt Mariupol kam, den Untergang ihrer Adelsfamilie miterleben müssen. Im Dritten Reich wurde sie als „Ostarbeiterin“ nach Deutschland verschleppt und als Zwangsarbeiterin eingesetzt. Ein Schicksal, das auch an der Tochter nicht spurlos vorüberging. 1945 in Fürth geboren, wuchs Natascha Wodin bis zum Selbstmord ihrer Mutter in einem Lager für „Displaced Persons“ und schließlich in einem katholischen Mädchenheim auf, bevor sie nach einer gewissen Zeit der Obdachlosigkeit im Leben Fuß fasste.

Irgendwann beginnt sie, in der Vergangenheit zu forschen, nach dem Leben vor Deutschland zu suchen – und fördert nach und nach Erstaunliches zutage. „Stück für Stück wird nun die familiäre Herkunft der Mutter ins Licht gerückt, und was sich da an Unvorhergesehenem und Überrumpelndem enthüllt, ist wie bei einem Krimi aufgebaut: Die Spannung steigt mit jedem einzelnen Detail, und der Zufall generiert eine spektakuläre Breitwandstory“, schreibt Zeit online

NDR online ergänzt: „Wie Wodin schließlich ihre eigene Nachkriegskindheit aus Schweigen, Gewalt und Rebellion beschreibt, ihr Aufwachsen in einem Fabrikschuppen bei Nürnberg, in einem Displaced-Persons-Camp und einer Siedlung für „Heimatlose Ausländer“, bis zum Selbstmord der sechsunddreißigjährigen Mutter, das kann dem Leser, der Leserin das Herz zerreißen.“

Und Welt online resümiert: „Ein Monumentalwerk über die Grausamkeiten des Zwanzigsten Jahrhunderts und ein sehr privates Dokument.“

Für „Sie kam aus Mariupol“, erhielt Natscha Wodin 2017 den Preis der Leipziger Buchmesse in der Sparte „Belletristik“.

Leseprobe_Natascha Wodin_Sie kam aus Mariupol

Die Autorin liest aus ihrem Buch:

06.06.2017 19.30 Uhr in Hamburg
Moderation: Annemarie Stoltenberg
Veranstaltungsort:
Buchhandlung Boysen & Mauke
Große Johannisstr. 19

11.07.2017 20.00 Uhr in Stuttgart
Moderation: Helmut Böttiger
Veranstaltungsort:
Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4

07.09.2017 19.30 Uhr in Leipzig
Haus des Buches
Gerichtsweg 28

Natascha Wodin
Sie kam aus Mariupol
Rowohlt Verlag, Reinbek 2017
„Sie kam aus Mariupol“ bei amazon

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.