GD Star Rating
loading...

Fred Stiller wird Direktor am Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung. Dort befindet sich ein Supercomputer, mit dessen Hilfe das Leben einer kompletten Kleinstadt zu Forschungszwecken abgebildet wird. Ihre Bewohner lieben und streiten sich, lachen und weinen, gehen Beziehungen ein und empfinden ihre Umwelt als völlig real, obwohl sie lediglich programmierte Identitäten sind.

Fred Stillers Vorgänger starb unter merkwürdigen Umständen, nachdem er eine ungeheure Entdeckung gemacht hatte. Sicherheitschef Lauser verschwindet mitten im Gespräch mit Stiller spurlos. Stillers Nachforschungen laufen ins Leere, der Sicherheitschef scheint völlig unbekannt. In dem Direktor keimt ein furchtbarer Verdacht: Wie real ist die Welt, in der er lebt?

Das Stück in der Regie von Mirja Biel und Joerg Zbroralski beruht auf dem zweiteiligen Fernsehthriller von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1973, der nach dem Science-Fiction-Roman „Simulacron-3“ von Daniel F. Galouye entstand.

Schauspiel Bonn
Halle Beuel
Siegburger Straße 42
53229 Bonn-Beuel

Informationen, Termine und Tickets: hier