GD Star Rating
loading...

Ausgewählte Zeichnungen aus dem Museum of Modern Art, New York, präsentiert zurzeit der Martin-Gropius-Bau in Berlin. Die Ausstellung „Kompass“ zeigt rund 2.500 Arbeiten von 120 Künstlern, darunter Cy Twombly, Joseph Beuys, Georg Baselitz und David Hockney.

Die Zeichnungen entstammen der Judith Rothschild Collection, eine Schenkung der Judith Rothschild Foundation an das MoMA 2005. Die in Berlin zu sehenden Arbeiten stellen rund 10% der Gesamtkollekton dar und wurden erst in den Jahren 2003 bis 2005 von der Foundation für 30 Millionen US-Dollar erworben. Gelder, die laut Stiftungs-Satzung für Organisatione gedacht ist, die arme, betagte Künstler unterstützen.

Der Deutschlandfunk kritisiert demnach: „Mag man im Fall des MoMA an manche kruden Praktiken und merkwürdige Deals gewohnt sein: Für die Berliner Festspiele und den Martin-Gropius-Bau, die immerhin unter der Schirmherrschaft des Kulturstaatsministers stehen, sind solche Ausstellungen und das sichtbare Schielen auf Besucherquoten, koste es was es wolle, kein Ruhmesblatt.“

Kompass
Zeichnungen aus dem Museum of Modern Art New York

The Judith Rothschild Foundation Contemporary Drawings Collection
11. März bis 29. Mai 2011

Martin-Gropius-Bau Berlin
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin

Öffnungszeiten:
täglich 10-20 Uhr
dienstags geschlossen