GD Star Rating
loading...

Schubert, Mahler, Kraftwerk – aber eigentlich ist Michael Wollny Jazzpianist. Klassisch an der Violine und Piano ausgebildet, begann der heute 33-jährige aus Schweinfurt seine musikalische Karriere mit Jazz am Klavier. Vielfach ausgezeichnet, tourte er von 1998-2002 mit dem Bundeswehrorchester, spielte mit Jazzern wie  Heinz Sauer, Nils Landgren und Hans Peter Salentin, arbeitete am Schauspielhaus Nürnberg, feiert als Trio em gemeinsam mit Eva Kruse (Bass) und Eric Schaefer (Schlagzeug) Erfolge und legte 2007 das hochgelobte Album „Hexentanz“ vor.

Gemeinsam mit em liegt nun das Album „Wasted & Wanted“ mit Micheal Wollny vor.

Zeit online begeistert: „ein stiller Genießer, kein cooler Tastendrücker, sondern ein Zappler, ein Hibbel, ein Mähneschwenker, die Stirn im Landeanflug auf die Klaviatur, ideenreich, sprühend, präzise. […] also, dieser Michael Wollny, unglaublich, nicht zu fassen, toll! Weltklasse.“

Spiegel online schreibt über den Künstler: „Der aus Franken stammende Pianist kennt die elektronische Szene, die zeitgenössische Klassik und Weltmusik und verarbeitet diese Einflüsse mit seinem Trio [e.m.] zu mitreißendem Jazz.!“

Welt online kommentiert: „Mit „Wasted & Wanted“ (ACT/Edel Kultur), dem neuen Album seines hochgelobten Trios [em], setzt Wollny seinen erfolgreich eingeschlagenen Weg zwischen Punk, Jazz, Klassikbearbeitungen und Avantgarde fort.“

 

Michael Wollny’s [em]:
Wasted & Wanted
CD/Vinyl (ACT).

Hörbeispiele: hier

Homepage von Michael Wollny (solo) und mit em: hier

Konzerttermine: hier

bei amazon