GD Star Rating
loading...

1569 zeichnete er eine Weltkarte, die ihn berühmt machte. Zu diesem Zeitpunkt war Gerardus Mercator (eigentlich Gerard de Kremer) 57 Jahre alt. In Flandern geboren, studierte er an der Universität Löwen und vertiefte anschließend seine Studien in Theologie, Philosophie und Mathematik. Als Professor für Kosmografie kam er schließlich an das Duisburger Akademische Gymnasium. Von Beginn an floss sein Wissen in die Erstellung von Karten und Globen. Aber erst in der berühmt gewordenen Karte von 1569 berechnete er die Erde neu und arbeitete die für die Seefahrt so wichtige Winkelgenauigkeit ein, die später „Mercator-Projektion“ heißen sollte. Mercator starb als wohlhabender und geachteter Mann im Alter von 82 Jahren in Duisburg.

Das Kultur- und Stadthistorische Museum in Duisburg hat für seinen berühmten Bürger eigens eine Schatzkammer eingerichtet, die in diesem Jahr, anlässlich des 500. Geburtstags Mercators, nach Umbau wieder eröffnet wurde.

Kultur- und Stadthistorisches Museum
Johannes-Corputius-Platz 1
47051 Duisburg

Öffnungszeiten:
Dienstag – Donnerstag, Samstag 10.00 bis 17:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 14:00 Uhr
Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr

4 Euro/2 Euro