GD Star Rating
loading...

Das Auftreten der Massen, um massenmedientauglich zu wirken? Von Demonstrationen kennt man das, von Flüchtlingsströmen, von der Love Parade oder von Militäraufmärschen. Wie steht es mit dem Theater? Der Performancekünstler Martin Nachbar schuf mit „The Walk“ ein Format, in dem die Zuschauer die tragende – die massenhafte – Rolle spielen.

Die Choreographie des gemeinsamen Auftretens erfolgt nach genauen Instruktionen des Regisseurs

1. Gemeinsames Einschwanken.
2. Beim Gehen leichtes Einfedern des linken Schritts.
3. Beschleunigung in den Trab.
 4. Entschleunigung als Arbeit (wie hält man eine Masse auf?).
5. Aus der Schulter geschleuderter, raumgreifender Schritt (wie beim Angriff).
6. Stampfen.

Ausgangspunkt sind die Sophiensäle in Berlin-Mitte. Immer rechts herum führt der Weg, einmal um den Block, bis die Gruppe wieder im Theater ankommt. Die Zuschauer werden Teil der Inszenierung, die Stadt ihre Kulisse.

Martin Nachbar
The Walk

Zum Trailer: hier

Am 26./27.  Mai jeweils um 18.30 und 21.00 Uhr
Am 29. /30. Mai jeweils um 20.00 Uhr

13 Euro/8 Euro

Sophiensäle
Sophienstraße 18
10178 Berlin-Mitte