GD Star Rating
loading...

Literatur und Lesung: Ulrike Draesner "Sieben Sprünge vom Rand der Welt" Krieg und Flucht – in Ulrike Draesners Roman „Sieben Sprünge vom Rand der Welt“ müssen zwei Familien mit diesem Trauma fertig werden. Da ist zum einen die Familie um Simone Grolmann. 52 Jahre alt, angesehene Professorin, alleinerziehend mit Angst vor Schnee und ihr Vater Eustachius, 83 Jahre alt. Er war es, der 17 Jahre vor Simones Geburt mit seiner Mutter und dem behinderten Bruder Emil im Kriegsjanuar 1945 durch eine eiskalte Nacht stapft, mit Pappkoffern auf der Flucht im Breslauer Wald. Und da ist zum anderen die Familie Nienaltowski, die aus Ostpolen nach Wrocław vertriebe wurde. Vier Generationen kommen zu Wort und verweben 100 Jahre Menschheitsgeschichte zu einer Familiengeschichte.

Ulrike Draesner, geboren 1962, lebt in Berlin. Für ihre Gedichte und Romane erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. „Sieben Sprünge vom Rand der Welt“ ist auf der diesjährigen Longlist zum Deutschen Buchpreis.

Spiegel online fasst zusammen: „Krieg, Vertreibung, Neurosen – und Affenforschung: In „Sieben Sprünge vom Rand der Welt“ schildert Ulrike Draesner die deutsche Geschichte anhand von vier Generationen einer Familie. Ein fulminanter Roman mit skurrilen Figuren.“

Beim MDR heißt es : „Eindrucksvoll zeigt Draesner, wie die Vertreibung und Flucht ihres Vaters aus Schlesien ihre eigene Kindheit prägte. Die dem Zweiten Weltkrieg nachfolgenden Generationen können die Vergangenheit auch heute nicht einfach abschütteln.“

NDR online begeistert: „Dieses Buch ist ein großes Geschenk. Es ist reich an Erlebnissen, überreich an sprachlichen Mitteln und eine Goldgrube dramaturgischer Einfälle. Es treibt den Leser in eigene Erfahrungsströme. Manchmal gerät er dabei ins Strudeln und wird in die Tiefe gezogen. Aber am Ende lauert, nach großem Lesevergnügen, Erkenntnisgewinn.“

Ulrike Draesner
Sieben Sprünge vom Rand der Welt
Luchterhand Literaturverlag, München 2014
Leseprobe_Ulrike Draesner_ Sieben Sprünge vom Rand der Welt

Ulrike Draesner ist auf Lesereise:

29. September, 19 Uhr
Literaturhaus
Kasinostraße
64293 Darmstadt
Tel. 06151/133024

30. September 2014, 20 Uhr
Stadtbücherei
Kiskerstraße 2
33790 Halle / Westfalen

7. Oktober 2014, 20 Uhr
Stadtbibliothek am Neumarkt
Neumarkt 1
33602 Bielefeld
Tel. 0521/512467

13. November 2014, 20 Uhr
Im Rahmen von „nidda erlesen“
Parksaal Bad Salzhausen
Quellenstr. 2
63667 Bad Salzhausen

17. November 2014
Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V.
Schwanenweg 13
24105 Kiel
info@literaturhaus-sh.de
Tel. 0431/5796840

1. Dezember 2014, 18 Uhr
Stadtbibliothek
Bischofstraße 17
15230 Frankfurt/ Oder
Tel. (03 35) 54 98 52

10. Dezember 2014, 20 Uhr
Moderation: Karl Birkenseer
Eintritt: 12 € / erm. 8 €
Atlantis Buchhandlung
Wahlenstraße 8
93047 Regensburg
Tel. 0941/52110

 Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.