GD Star Rating
loading...

Literatur und Lesung: Susanne Schädlich: "Herr Hübner und die sibirische Nachtigall"Es war üblich, dass sich die Gefangenen über Klopfzeichen austauschten: Name, Adresse. Sollte einer von beiden wieder herauskommen, konnte er die Angehörigen des anderen verständigen. Und so klopften sich 1948 auch der 21 Jahre alte Liberaldemokrat Dietrich Hübner und die 43 Jahre alte Operettensängerin und Schauspielerin Mara Jakisch Nachrichten zu. Ihn brachte sein politisches Engagement, ein Vergehen, dass die sich damals bereits formierende SED nicht dulden konnte, hinter Gittern, sie die Anschuldigung, für die westlichen Besatzungsmächte spioniert zu haben. Beide wurden sie zu 25 Jahre Arbeitslager verurteilt: er in Bautzen, sie kommt in den Gulag nach Sibirien. Als sie endlich wieder frei waren, kamen beide in die Bundesrepublik. Doch begegnet sind sich Dietrich Hübner und Mara Jakisch nie.

Susanne Schädlich, 1965 in Jena geboren, ist eine entfernte Verwandte von Dietrich Hübner. Nach vielen Jahren des Schweigens – die einen wollten seine Geschichte nicht hören, die anderen verboten ihm, darüber zu sprechen– wandte er sich an die Autorin. Sie begann, das Schicksal dieser beiden Menschen zu recherchieren. Bewusst verzichtet Susanne Schädlich darauf, ihr Buch „Biographie“ zu nennen, da, so die Autorin in Deutschlandradio Kultur „zwar viele Dokumente zur Verfügung [standen] und Akten und so weiter, aber viele Dinge, die Träume oder Gespräche oder Wünsche oder so, die da geschildert wurden, sind einfach in der fiktionalen Beschreibung, glaube ich, dem Leser zugänglicher und macht die ganze Sache lesbarer, als ein einfaches Sachbuch zu schreiben über zwei Schicksale, die so harsch waren.“

Susanne Schädlich
Herr Hübner und die sibirische Nachtigall
Droemer Knaur, München 2014
Leseprobe_Herr Hübner und die sibirische Nachtigall

Susanne Schädlich auf Lesereise:

21. Oktober 2014, 20 Uhr
BUCHPREMIERE: Susanne Schädlich präsentiert ihr neues Buch „Herr Hübner und die sibirische Nachtigall“. Moderation: Knut Elstermann
Babylon
Rosa-Luxemburg-Str. 30
10178 Berlin
Tickethotline: VVK im BABYLON täglich ab 17.00 Uhr / keine Reservierungen, 030/24 25 96-9, an den Theaterkassen oder unter www.ticketonline.com
Eintritt: 10,- Euro

22. Oktober 2014, 18 Uhr
Lesung und Gespräch. Susanne Schädlich aus „Herr Hübner und die sibirische Nachtigall“
Gedenkstätte Bautzner Straße
Großer Saal
Bautzner Straße 112a
01099 Dresden

28. Oktober 2014, 20 Uhr
HörSalon Diskussion mit Susanne Schädlich: Herr Hübner und die sibirische Nachtigall
Bucerius Kunst Forum
Rathausmarkt 2
20095 Hamburg

20. Januar 2015, 20.15 Uhr
Susanne Schädlich liest aus „Herr Hübner und die sibirische Nachtigall“
Lehmanns Media GmbH
Grimmaische Str. 10
04109 Leipzig,
Eintritt: 6,-Euro

25. September 2015, 19 Uhr
Susanne Schädlich liest aus ihrem Buch „Herr Hübner und die sibirische Nachtigall“
Helmstedter Juleum
Collegienstraße 1
38350 Helmstedt

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.