GD Star Rating
loading...

Er war erst 21 Jahre alt, als er beim NWDR seine Karriere als Journalist begann: Gerd Ruge. Schnell wurde sein Spezialgebiet die Auslandsreportage. Vor rund 20 Jahren, 1993, ging er schließlich in den Ruhestand.

Dazwischen liegen fast 45 Jahre eines erfüllten Journalistenlebens: Gerd Ruge berichtete schon 1950 aus Jugoslawien, war uns viele Jahre aus Moskau, Peking und den USA zugeschaltet, immer leicht vernuschelt. Er war dabei, als Martin Luther King erschossen wurde, als die Menschen auf dem Tiananmen-Platz protestierten und in Vietnam der Krieg ausbrach. In Moskau sah er 1991 den ersten Toten beim Putschversuch gegen Gorbatschow fallen.

In Deutschland übernahm er 1970 die Leitung des WDR-Studios in Bonn. Bereits 1963 hatte er den „Weltspiegel“ initiiert, später moderiere er „Monitor“. Mit Helmut Markwort moderierte er die 3sat-Talkrunde NeunzehnZehn. Für seine Arbeit erhielt Gerd Ruge zahlreiche Ausstellungen, darunter den Adolf-Grimme-Preis und die Goldene Kamera.

Seine politischen Erinnerungen, seine Begegnungen mit Persönlichkeiten wie Robert Kennedy, Willy Brandt oder Michail Gorbatschow, aber auch mit den einfachen Menschen, hat er nun in seinem neuesten Buch „Unterwegs“ zusammengefasst.

Der Deutschlandfunk fasst zusammen: „Der Autor konzentriert sich ganz auf seine Erlebnisse und Erfahrungen als Journalist. Dabei gelingt ihm eine interessante Mischung aus politischen Beobachtungen und subjektiven Eindrücken, Alltagsbegegnungen und Beschreibungen weltpolitischer Ereignisse.“

NDR online hält fest: „Ruges Lebenserinnerungen sind in dem nüchternen, bescheidenen Tonfall geschrieben, der ihm eigen ist. […]Ein Jahrhundertzeuge – man könnte auch sagen: Wo er war, überschlugen sich die Ereignisse.“

Literatur und Lesung: Gerd Ruge „Unterwegs“

Gerd Ruge
Unterwegs. Politische Erinnerungen
Hanser Verlag, München 2013

Gerd Ruge ist liest aus seinem Buch:

8. Mai 2014:
Sparkasse Oberpfalz Nord
Sparkassenplatz 1
Weiden i.d. Oberpfalz
20.00 Uhr

20. August 2014
Kaamp-Hüs
Hauptstr. 12
25999 Kampen (Sylt)
20.30 Uhr