GD Star Rating
loading...

Literatur: „Amandas Suche“, der erste Krimi von Isabell AllendeAmanda ist 17 Jahre alt und lebt in San Francisco. Ihre Mutter, Indiana, selbst erst 33 Jahre, ist der Star der Esoterikszene in der Hippie-Stadt, ihre Praxis für Reiki und Aromatherapie läuft gut. Der Papa – die Eltern sind längst geschieden – ist Chef des Polizeidezernats und derzeit mit einer Mordserie beschäftigt, die eine TV-bekannte Wahrsagerin vorhergesagt hat. Gemeinsam mit ihrem Großvater beginnt Amanda, selbst Nachforschungen in diesem Fall anzustellen. Unterstützung findet sie bei ihren Internetfreunden – einem Querschnittsgelähmten, einem Waisen mit einem IQ von 156 und einem Mädchen mit Esstörungen – mit denen sie regelmäßig das Computerspiel „Ripper“ spielt. Und plötzlich hat Amande mit ihren Freunden mehr als zu tun: Denn als Indiana verschwindet, wird es für die junge Frau ernst. Sie muss ihre Mutter retten.

Bei 3sat heißt es: „“Amandas Suche“ ist durch die minutiöse, teils mäandernde Schilderung der Protagonisten ein ungemein faszinierendes Buch, das stark an die Erzählweise des Films „Die zauberhafte Welt der Amelié“ erinnert. Der Roman ist absolut kurzweilig und fesselnd.“

FAZ net meint: „Isabel Allende benutzt dieses vielversprechende Setting, um ein Personal auszukristallisieren, dessen verschlungene Lebenspfade sie auf 480 Seiten nachgerade zärtlich entfaltet. […]So kommt der Roman eine ganze Weile als Wolf im Schafspelz daher – in mehr als nur einem Sinn, doch nichts sei hier verraten.“

MDR online hält fest: „Der neue Allende ist ein Krimi – und zwar einer, in dem es ordentlich zur Sache geht. […] Prinzipiell wirkt Allendes Prosa solide gebaut und stilistisch versiert, nur manchmal zerfließt sie in Richtung Plauderei. Da hätte ein Portion mehr an erzählerischer Ökonomie nicht geschadet. […) Zu den Krimis, die in 100 Jahren noch en vogue sein werden, gehört „Amandas Suche“ sicher nicht, aber als unterhaltsame Saisonlektüre taugt der Roman unbedingt.“


Isabell Allende
Amandas Suche
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
bei amazon bestellen

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Literatur: „Amandas Suche“, der erste Krimi von Isabell Allende, 5.0 out of 5 based on 1 rating