GD Star Rating
loading...

Liedermacher der alten Schule: Hannes Wader auf TourEr gehört zum Urgestein der deutschen Liedermacher: Hannes Wader. Das Leben des heute 74-jährigen war geprägt von den politischen Bewegungen ihrer Zeit: 1968 entdeckten die Studenten seine kritischen Lieder, 1971 überließ er ahnungslos während einer Reise einer jungen Frau seine Wohnung, die dort Sprengstoffexperimente durchführte. Die Frau war Gudrun Ensslin, Mitglied der RAF. Wader wurde verhaftet, noch Jahre lang observierte man ihn und seine Freunde und hörte sie ab. In den späten 70er Jahren trat Hannes Wader der DKP bei. Fortan feierte er Erfolge für seine politischen Lieder. Erst nach der Wende trat er aus der Partei aus und wandte sich wieder dem deutschen Liedgut zu, vertonte Gedichte von Eichendorff, sang Stücke von Franz Schubert und dem schwedischen Rokoko-Komponisten Carl Michael Bellmann. Immer wieder verarbeitet Hannes Wader auch persönliche Erlebnisse und Erfahrungen in seinen Liedern.

Noch bis Ende des Jahres ist der Sänger auf Tournee.
Geben Sie rechts auf der Seite unter „eventim“ einfach „Hannes Wader“ ein, und Ihnen werden alle Tourdaten angezeigt.

Musik von Hannes Wader

Die Schwäbische Zeitung fasst nach dem Konzert zusammen: „Auch beim Konzert bleibt er der Rebellion wider Obrigkeit und Missstände in der Gesellschaft treu.“

Und die Gmündner Tagespost meint: „Politisch, poetisch und mit seinem speziellen Schalk im Nacken.“

Traditionell beginnt Hannes Wader seine Konzerte mit dem Lied „Heute hier, morgen dort“

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Liedermacher der alten Schule: Hannes Wader auf Tour, 5.0 out of 5 based on 1 rating