GD Star Rating
loading...

Ursprünglich saßen im großen Speisesaal des Magdeburger Klosters „Unser Lieben Frauen“ mittelalterliche Mönche beim Mahl. In den Jahren der deutschen Teilung diente das Kloster als Zentrum für Plastiken der DDR und beherbergte die größte Sammlung des Landes. 1990 begann man damit, Schritt für Schritt eine Sammlung internationaler Gegenwartskunst aufzubauen. Die Skulpturen befinden sich inzwischen bis auf wenige Ausnahmen in den Kellern des Hauses. Zu sehen sind stattdessen Werke von Künstlern wie Gilberto Zorio (ital. Arte Povera), Rashid Johnson (Spraykunst), Norbert Prangenberg oder auch Olaf Wegewitz.

Nach zweijährigen Sanierungsarbeiten hat das Haus nun wieder geöffnet, bietet behutsame Verbindung von alter und neuer Architektur und gibt dem Besucher die Freiheit, sich ohne vorgegebene Laufrichtung im Museum zu bewegen.

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen
Regierungsstraße 4-6
39104 Magdeburg

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr
Montag geschlossen

4 Euro/2 Euro