GD Star Rating
loading...

Das Musée des Beaux-Art in Dijon ist derzeit eine Baustelle – und einige ihrer schönsten Ausstellungssstücke sind auf Reisen: Die „Pleurants“ vom Grabmal des Herzogs von Burgund, Jean Sans Peur (Johann Ohnefurcht), aus der Kartause von Champmol. Klagefiguren, die den Verstorbenen beweinen und um sein Seelenheil beten, gibt es schon seit dem 13. Jahrhundert.

Die Weinenden aus Champmol gehören zum Hauptteil eine 37-teiligen Figurenschmucks, der überwiegend aus Klerikern besteht und das Totenmal umfasst. Gefertigt aus Alabaster zwischen 1443 und 1456 vom spanischen Bildhauer Juan de la Huerta (1413-1462), drücken sie- obwohl gesichtslos – individuelle Regungen der Trauer aus und rücken erstmals aus einer Neben- in eine Hauptrolle.

Klage um einen verstorbenen Prinzen.
Die Pleurants vom Grabmal des Herzogs Jean sans Peur in Dijon

Ausstellung noch bis zum 2. Februar 2013

Bode Museum
Am Kupfergraben
10117 Berlin

Öffnungszeiten

Montag:  geschlossen
Dienstag, Mittwoch, Freitag- Sonntag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 Uhr – 20:00 Uhr

8 Euro/4 Euro