GD Star Rating
loading...

Das Buch ist ein Monolog. Der Monolog der Biologielehrerin Inge Lohmark in Mecklenburg-Vorpommern, deren Schule mangels Schülerzahlen bald schließen wird, und die am ersten Schultag nach den Ferien vor einer neunten Klasse mit pubertierenden Jugendlichen steht, für die sie keine Sympathie hegt. Sie lässt die Kinder spüren, dass sie ihr ausgeliefert sind.
Lethargisch, zäh verläuft das Leben hier:  die heimatliche Region entvölkert sich, es herrscht Arbeitslosigkeit und Inge Lohmarks beste Zeiten liegen weit hinter ihr. Ihr Mann züchtet Sträuße, denen er mehr Zuneigung entgegen bringt als seiner Frau und ihre Tochter lebt weit weg in den USA.

Ihre Welt ist die Naturwissenschaft, genauer die Biologie mit ihren Regeln, wie die Natur funktioniert. Nur das Leben funktioniert nicht so. Doch plötzlich, im letzten Kapitel, trifft die Lehrerin auf eine Schülerin, die ihr nicht gleichgültig ist. Auch wenn es ihr Leben nicht ändert, ihre strenges Auftreten vor den Schülern gerät aus der Balance.

Judith Schalansky wurde 1980 in Greifswald geboren. 2005 gelang ihr mit „Atlas der abgelegenen Inseln“ ein Überraschungserfolg, den sie – als ausgebildete Typographin und Buchgestalterin,  ebenso wie „Der Hals der Giraffe“ umfangreich illustrierte.

Deutschlandradio Kultur positiv: „Judith Schalansky erzählt vom Leben einer Naturwissenschaftlerin, deren Verstand – vor und nach der Wende – jede Gefühlsregung nivelliert. Sie zeichnet das Bild einer unsympathischen Frau allerdings so eindringlich, dass man heftige Sympathie für diese aus der Zeit gefallene Heldin empfindet, die sich für Tiere stets mehr interessierte als für Menschen oder gar Kinder“

ZEIT Literatur (41/Oktober 2011) lobt: „Der Hals der Giraffe ist ein psychologisches und sprachliches Meisterstück. Hier will niemand nur seine Geschichte erzählen. Hier ist eine Autorin mit ästhetischen Visionen am Werk.“

Süddeutsche online resümiert. „“Bildungsroman“ ist das Buch aber auch im wortwörtlichen Sinn als bebilderter Roman. Schalansky, gelernte Typographin und Buchgestalterin, hat es mit detailgenauen Zeichnungen von Seekuh, Quallen, Flugsaurier, Fischen und Föten angereichert und es wie ein richtiges Biologiebuch angelegt.“

Buchcover “Der Hals der Giraffe”

Judith Schalansky
Der Hals der Giraffe. Bildungsroman.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011

bei amazon