GD Star Rating
loading...

Die Abenteuer der Tigerente und „Oh, wie schön ist Panama“ sind mit die bekanntesten Kinderbücher von Janosch, bürgerlich Horst Eckert. Insgesamt schuf er 300 Bücher, die in 40 Sprachen übersetzt wurden.

Der große Kinderbuchautor hatte selbst keine schöne Kindheit: Sein Vater trank und war gewaltätig und noch Jahre später denkt Janosch mit Wut an die katholische Erziehung zurück. 1945 flüchtete er aus einem kleinen deutsch- polnischen Dorf und kam über Krefeld nach München. Vergeblich bewarb er sich dort an der Kunstakademie. Erste Kinderbuchveröffentlichungen waren wenig erfolgreich. Erst in den 70er Jahren, als sich die Erziehungmethoden änderten, fand er in Hans-Joachim Gelberg den Lektor, der sein Ausnahmetalent erkannte.

Am vergangenen Freitag wurde Janosch 80 Jahre alt.
Seit 1980 lebt er auf Teneriffa.

„Jedes Kind kann Pippi Langstrumpf, Alice, Pu und Emil und all die anderen erleben wie eh und je. Das ist wirkliches Glück. Auch der kleine Bär und der kleine Tiger, auf ihrer großen Reise zum schönen Panama, gehören nun schon seit Generationen zum Kinderglück. Es sind Philosophen der Kindheit. Sie stellen die richtigen Fragen, abenteuern ein wenig durch die ganz große kleine Welt, die ja nur eine Insel ist, und finden nach Hause. Und dort ist alles wie neu.“ (Hans-Joachim Gelberg in der Süddeutschen Zeitung)